Lädt…
twitter facebook mail play
  Zurück zur Übersicht

Barocke Gartenpracht und Schlosskonzerte - Schloss und Schlossgarten Weilburg (Teil 2)

Insgesamt über 16.000 Sommerpflanzen zieht das Team um Katharina Brunsing jedes Jahr heran. „Dabei ist unser Anspruch, auf historische Pflanzen zurückzugreifen, die dem Charakter der Gärten und ihrer Zeit entsprechen. Zinnien, Ringelblumen, alte Tagetes-Sorten, aber auch Kräuter-, Gewürz- oder sogar Gemüsesorten finden unsere Besucher jedes Jahr bei uns.“ Dass sie dabei trotzdem immer wieder auch auf Neuzüchtungen zurückgreifen muss, ist dem Umstand geschuldet, dass die historischen Pflanzen nur eine sehr kurze Blühphase haben, das Schloss den Besuchern aber von Mai bis Oktober blühende Gärten präsentieren will. Die Bepflanzung folgt dabei dem bestimmten Schema einer barocken Rasterbepflanzung, die der ursprünglichen Planung des Gartens gerecht wird. „Ich musste mich über die Jahre intensiv mit der historischen Bepflanzung auseinandersetzen und lerne immer noch dazu. Aber gerade das macht diese Arbeit so spannend“, erzählt Katharina Brunsing. Sie steht deshalb in regem Austausch mit Gärtnern anderer bekannter Schlösser wie dem Schloss Sanssouci, der Insel Mainau oder dem Schwetzinger Schlossgarten. Ihr erklärtes Ziel ist es, dass die Besucher den Park mit allen Sinnen genießen, dass sie lustwandeln, abschalten und Ruhe finden können.

Über die Jahre hat Katharina Brunsing es mit viel Ausdauer und Fingerspitzengefühl geschafft, aus der früheren Nutzung des Gartens „als eine Art Freizeitpark der Weilburger“, wie sie augenzwinkernd sagt, wieder einen Schlossgarten zu machen, der wertgeschätzt und geliebt wird. Und ein wenig stolz fügt sie hinzu, dass die Weilburger heute wieder von „ihrem Schloss“ sprechen – sicherlich auch ein Verdienst ihrer Arbeit. Für sie fühlt sich ihre Tätigkeit hier im Schloss an „wie ein Sechser im Lotto“. Gern schlendert sie morgens vor Arbeitsantritt durch den Schlossgarten und betrachtet die Blutbuchen, die 1836 hier gepflanzt wurden. Demütig schaut sie sich dann oft die Kronen dieser alten Bäume an und weiß, dass nach fast zwei Jahrhunderten nun sie die Verantwortung für diesen wundervollen Schlossgarten übernommen hat. Und wenn man ihr zuhört, glaubt man ihr aufs Wort, dass sie diese Aufgabe mit Leib und Seele erfüllt.

Vorheriger Teil der Artikelserie:
Barocke Gartenpracht und Schlosskonzerte - Schloss und Schlossgarten Weilburg (Teil 1)

Nächster Teil der Artikelserie:
Barocke Gartenpracht und Schlosskonzerte - Schloss und Schlossgarten Weilburg (Teil 3)

Bildgalerie


Veröffentlicht am 14.06.2018

Bei Twitter teilen?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks Twitter weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Twitter teilen

Bei Facebook teilen?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks Facebook weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Facebook teilen

Bereit für Facebook?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks Facebook weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zu Facebook

Bereit für Youtube?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks YouTube weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zu Youtube

Bereit für Instagram?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks Instagram weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zu Instagram