Lädt…
twitter facebook mail play
Die neuesten Posts unserer Liegenschaften.

Aktuelles

GENUSSVOLLER ERLEBNISTAG IN KLOSTER SELIGENSTADT… 22.06.2018 | Kultur-in-Hessen

GENUSSVOLLER ERLEBNISTAG IN KLOSTER SELIGENSTADT
„Zu Tisch!“ – die ehemaligen Benediktinerabtei Seligenstadt lädt am 23. Juni, 11 bis 17 Uhr, zu Tafelfreuden ein.
Um 11 Uhr startet der Erlebnistag mit einem Picknick neben der Prälatur.
Das umfangreiche Programm beinhaltet viele Angebote für Familien, kulinarische Führungen zwischen 11 und 15 Uhr, die offene Klosterküche von 14-17 Uhr.
Eintritt frei, Spenden willkommen.
Um 17 Uhr findet ein Vortrag „Flüssiges Brot – Vom Heidengebräu zum klösterlichen Heiltrank“ mit anschließender Bierprobe statt (2 Std.) (Preis 10 €)
Um 19 Uhr – eine Lesung des Autors Christof A. Niedermeier aus seinem Krimi „Mörderisches Menü“ (2 Std.) (Preis 10 €)
Infos auf www.schloesser-hessen.de

Save the date! 22.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Save the date!

Großartige Insektenportraits von Levon Biss jetzt … 22.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Großartige Insektenportraits von Levon Biss jetzt als Postkarte!

Endlich sind sie da! Die außergewöhnlichen Schönheiten der »Microsculptures« mit ihren bizarren Oberflächenstrukturen und schillernden Farben sind ab sofort als Postkarte in zwei Formaten in unserem Museumsshop erhältlich.

Preise:
Postkarten DIN A6: 1 Euro
Postkarten DIN A5: 2 Euro

Abbildung: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD

Jeden Donnerstag hat die Landesausstellung »Groß g… 21.06.2018 | Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Jeden Donnerstag hat die Landesausstellung »Groß gedacht! Groß gemacht? Landgraf Carl in Hessen und Europa« bis 20 Uhr geöffnet – die perfekte Gelegenheit, einige Objekte genauer unter die Lupe zu nehmen.
Eine Maschine, die Arbeit verrichtet und einmal in Gang gesetzt, immer in Bewegung bleibt – das war der Traum des Landgrafen. Johann Bessler, alias Orffyreus, erfüllte Carl diesen Wunsch: sein Perpetuum mobile wurde im heutigen Weißensteinflügel aufgebaut und in einem versiegelten Raum in Betrieb genommen. In der Zwischenzeit hatte niemand dort Zutritt. Nach einem Monat drehte sich das Besslerrad noch immer! Viele namenhafte Personen inspizierten es und konnten keinen äußeren Antrieb finden. Erst als der niederländische Mathematiker Gravesande die Achse untersuchen wollte, zerstörte Bessler sein Rad in einem Wutanfall. Ein Perpetuum mobile ist nach den gegeben physikalischen Gesetzen unmöglich.

Am kommenden Samstag (23. Juni) von 11 bis 16 Uhr… 21.06.2018 | Keltenwelt am Glauberg

Am kommenden Samstag (23. Juni) von 11 bis 16 Uhr - Tag der offenen Grabung

Die Ausgrabungen am Fuße des Glaubergs erbrachten im vergangenen Jahr spannende Ergebnisse. „Gleichzeitig ergaben sich für uns auch einige neue Fragen zur Wall-Graben-Anlage und einem Frauengrab, das völlig unerwartet ans Tageslicht kam“, erläutert Dr. Axel Posluschny, Leiter des Forschungszentrums der Keltenwelt am Glauberg. Daher gräbt das Forschungszentrum der Keltenwelt am Glauberg seit zwei Wochen wiederum unweit des rekonstruierten Großgrabhügels.
In Kooperation mit der Kommission für Archäologische Landesforschung in Hessen e.V. und unter Beteiligung von Praktikantinnen und Praktikanten der Universitäten Frankfurt, Deventer in den Niederlanden, Winchester in England, Cardiff in Wales, Dublin in Irland und Minnesota in den USA wird auf einer Fläche von rund 450 qm der Aufbau eines ehemaligen, heute im Gelände kaum noch sichtbaren keltischen Walles untersucht. „Wir sind gespannt, ob hier auch weitere keltische Gräber liegen“, berichtet Posluschny über die noch bis 29. Juni laufende Grabung.
Darüber hinaus gilt das Augenmerk des internationalen Teams besonderen Keramikfunden aus einem zweiten Graben in diesem Bereich. Er gehört nach ersten Erkenntnissen in die Jungsteinzeit vor etwa 6400 Jahren. Damit ist er um einiges älter als der keltische Graben. Mit neuen Funden erhofft man sich eine genauere zeitliche Eingrenzung vornehmen zu können.
Das Grabungsteam des Forschungszentrums lädt für Samstag, den 23.6.2018, zwischen 11.00 und 16.00 Uhr zu einem Tag der Offenen Grabung ein, um sich vor Ort über den Fortgang und die Ergebnisse der diesjährigen Grabung zu informieren. Da im Bereich der Grabungsfläche keine Parkmöglichkeiten vorhanden sind, wird darum gebeten, die Parkplätze des Museums der Keltenwelt am Glauberg zu nutzen und der Beschilderung folgend über die Feldwege zur Grabung zu gehen. Besucherinnen und Besuchern wird festes Schuhwerk empfohlen.

Der COUNTDOWN läuft 😀🎉 Nur noch eine Woche bis zur #E… 21.06.2018 | Museum Wiesbaden

Der COUNTDOWN läuft 😀🎉
Nur noch eine Woche bis zur #Eröffnung unserer Ausstellung "Joseph Marioni" am 28. Juni um 19 Uhr.

Kommt vorbei!
Wir freuen uns auf Euren Besuch ☺️



Foto: Joseph Marioni, Red Painting, 2006, Von der Heydt Museum © Joseph Marioni

Summertime! Die Insel Fehmarn war ein beliebter… 21.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Summertime!

Die Insel Fehmarn war ein beliebter Treffpunkt. Dort trafen sich Erich Heckel und Ernst Ludwig Kirchner im Sommer 1912. Im Sommer 1913 hielt sich Heckel an der Flensburger Förde in Osterholz auf, wo viele Gemälde mit Strandszenen entstanden, darunter auch dieses.

Das Gemälde ist ein besonders eindrucksvolles Beispiel einer Malweise, deren Skizzenhaftigkeit und Farbgegensätze die sommerliche flimmernde Atmosphäre widerspiegeln. Gerade auch das Freilassen der Grundierung, welches das gesamte Bild bestimmt, unterstreicht diese Lichtwirkung.

Erich Heckel (1883–1970), Badende am Strand, 1913
Öl/Leinwand; 80 x 70 cm
© Nachlaß Erich Heckel, Hemmenhofen
Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD

Woher kommt das Obst für unseren Apfel-, … 20.06.2018 | Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Woher kommt das Obst für unseren Apfel-, Pflaumen- und Birnenbrand?
Der Blogartikel »Frisch auf den Tisch« für die Blogparade #SchlossGenuss von Zu Tisch - Genießen in Schlössern und Gärten klärt euch auf!

https://blog.museum-kassel.de/2018/06/01/frisch-auf-den-tisch-speisen-aus-dem-bergpark-wilhelmshoehe/

Carola berichtet von ihrem Besuch im Römerkastell … 20.06.2018 | Kultur-in-Hessen

Carola berichtet von ihrem Besuch im Römerkastell Saalburg. Die Vielfalt der Kulturlandschaft in Hessen bietet faszinierende Einblicke in die Geschichte der Erde und der Menschheit. Sie laden zur spannenden Entdeckungsreise durch die Zeiten und über Grenzen ein.
https://www.kultur-in-hessen.de/orte/roemerkastell-saalburg-archaeologischer-park

NATUR GANZ NAH 🐸✨ Der Blaue Baumsteiger lebt auf dem … 20.06.2018 | Museum Wiesbaden

NATUR GANZ NAH 🐸✨

Der Blaue Baumsteiger lebt auf dem Boden des Regenwaldes und gewinnt ein Gift durch die Ameisen, die er frisst. Neben Gift und abschreckender Farbe nutzt er Bromelien, um sich zu schützen. So werden die Kaulquappen nach der Eiablage von den Männchen nicht nur in Pfützen getragen, sondern auch in die Blätter von Bromelien abgelegt. Die Blätter bilden in ihrer Mitte einen Trichter, in dem sich Regenwasser staut. Kaulquappen können dort ungestört zu 4,5 Zentimeter großen Giftpfeilfröschen heranwachsen.

Mehr Informationen über die Dauerausstellung Natur findet ihr auch auf unserer Website unter: https://bit.ly/2MEMhfG

Autor: Ann-Kathrin Kempnich
Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Hunderte Schmetterlinge freuen sich über unsere … 20.06.2018 | Akademie Burg Fürsteneck

Hunderte Schmetterlinge freuen sich über unsere ungemähte Wiese und die wilden Kräuter #burgfürsteneck #eiterfeld #schmetterlinge #wiesenblumen #nature #sommer

Hier nochmal unser Geschenk an Nieder-Beerbach… 19.06.2018 | Burg Frankenstein

Hier nochmal unser Geschenk an Nieder-Beerbach zum Geburtstag.

Wer sich die Aufnahmen des britischen Fotografen… 19.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Wer sich die Aufnahmen des britischen Fotografen Levon Biss ansieht, der kommt aus dem Staunen nicht mehr raus: Insekten können wunderschön und faszinierend sein, das zeigt unsere aktuelle Ausstellung "MICROSCULPTURE – Die Insektenportraits von Levon Biss".

Wenn Sie erste Eindrücke und ein Interview mit Levon Biss, dann empfehlen wir Ihnen den Beitrag von Sat 1.

Dieses Exemplar wurde von dem Naturforscher und… 19.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Dieses Exemplar wurde von dem Naturforscher und Entdecker Alfred Russel Wallace in Seram zwischen Oktober 1859 und Juni 1869 gesammelt. Er war Weggefährte von Charles Darwin, mit dem er in regelmäßigem Kontakt stand.

Zu sehen ist dieses schöne Insekt in der aktuellen Ausstellung "MICROSCULPTURE - Die Insektenportraits von Levon Biss".

Abbildung:
Dreifarbiger Prachtkäfer, Belionota sumptuosa (Coleoptera, Buprestidae)
Draufsicht
Seram, Indonesien
Foto: Levon Biss Photography

Ein sehr schöner Beitrag zur Erweiterung der … 18.06.2018 | Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Ein sehr schöner Beitrag zur Erweiterung der Dauerausstellung der Antikensammlung im Schloss Wilhelmshöhe, die letzte Woche eröffnet hat.
Vielen Dank hr2-kultur <3

Endspurt und Finissage! Nur noch bis Sonntag, den… 18.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Endspurt und Finissage!

Nur noch bis Sonntag, den 24. Juni 2018, sehen Sie in der Graphischen Sammlung die Ausstellung „Eleganz und Poesie. Höhepunkte der französischen Zeichenkunst vom

  1. bis 18. Jahrhundert“.

Programm zur Finissage am 24. Juni 2018

11.15 Uhr
Führung mit Dr. des. Jennifer Chrost

14.00 Uhr
Führung mit Dr. Mechthild Haas

15.00 – 17 Uhr
»Macarons et Crémant«
Französische Gaumenfreuden mit Anna Reckmann
Pâtisserie & Chocolaterie im Café Rodenstein

Wir freuen uns auf Sie!

Aus der Sammlung des #HLMD: Jean Antoine Watteau,
Sieben Schauspieler und ein musizierender Gnom, darüber eine Studie gefalteter Hände und das Fragment einer Arabeske, um 1711, Rötel
Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD

schlossspangenberg #spangenberg… 17.06.2018 | Schloss Spangenberg

schlossspangenberg #spangenberg #hochzeitimschloss #heiraten #trauung #romantic #romantik #standesamt #rosen #rosengarten

schlossspangenberg #rosengarten #romantik… 17.06.2018 | Schloss Spangenberg

schlossspangenberg #rosengarten #romantik #hochzeitimschloss #heiraten #rosen #trauungimfreien #trauung #standesamt #standesamtlichetrauung

VERPACKEN, AUSSTELLUNG UND TEAMWORK Das richtige… 16.06.2018 | Kultur-in-Hessen

VERPACKEN, AUSSTELLUNG UND TEAMWORK
Das richtige Maß bei der Restaurierung zu finden, ist ein schmaler Grat. Im Mittelalter seien Kunstwerke mit der Intention geschaffen worden, für die Ewigkeit zu bestehen.

kulturinhessen

MEHR ZU Abstraktion in den Werken Gerhard… 16.06.2018 | Museum Wiesbaden

MEHR ZU

Abstraktion in den Werken Gerhard Richters 🖌️🎨✨

Jeden Samstag stellen wir Euch Themen unserer aktuellen Ausstellungen und Sammlungspräsentationen vor. Dieses Mal zur Ausstellung "Gerhard Richter - Frühe Bilder".

Blickt man auf Richters Bilder der späten 1960er Jahre, erscheinen die Werke auf den ersten Blick oft willkürlich und unsystematisch - auf den zweiten Blick erkennt man jedoch auch die konzeptuelle Beschäftigung mit der Malerei.

Eine Vielzahl der zentralen Kunst-Kennzeichen Gerhard Richters, wie die unterschiedlichen Malschichten oder die Überlagerungen, zeichnen sich bereits hier deutlich ab.

Abb.: Ausstellungsansicht "Gerhard Richter. Frühe Bilder". Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Vielen Dank an alle die mitgemacht haben 🙂 Bo… 15.06.2018 | Schloss und Schlossgarten Weilburg

Vielen Dank an alle die mitgemacht haben 🙂 Bodypaint Art / Claudia Kraemer Bergbau- und Stadtmuseum Weilburg Cozy Lounge Bistro Café und @Weinhandlung Schuster und natürlich an unseren Schlosstroll !

Ab 19:00 geht's los mit unserer Museumsnacht 🙂 Sc… 15.06.2018 | Schloss und Schlossgarten Weilburg

Ab 19:00 geht's los mit unserer Museumsnacht 🙂 Schlosstroll , Bodypainterin , Gewinnspiel , Livemusik , Essen und Trinken , illuminierter Schlossgarten , Stadtführung mit Fackeln . Kommen Sie vorbei das Bergbau- und Stadtmuseum Weilburg und das Schloss Weilburg freuen sich auf Sie !

Ricarda berichtet von ihrem Besuch im Museum… 15.06.2018 | Kultur-in-Hessen

Ricarda berichtet von ihrem Besuch im Museum Wiesbaden. Die Vielfalt der Kulturlandschaft in Hessen bietet faszinierende Einblicke in die Geschichte der Erde und der Menschheit. Sie laden zur spannenden Entdeckungsreise durch die Zeiten und über Grenzen ein.
https://www.kultur-in-hessen.de/orte/museum-wiesbaden

Unsere Monster sind wieder erwacht. Der… 15.06.2018 | Burg Frankenstein

Unsere Monster sind wieder erwacht.
Der Ticketverkauf zu Halloween 2018 hat begonnen.
Mehr unter www.frankenstein-halloween.de

Summ Summ! Heißes Rauschen in der Linde. Die … 15.06.2018 | Akademie Burg Fürsteneck

Summ Summ! Heißes Rauschen in der Linde. Die Bienchen 🐝🐝🐝 sind fleißig von Blüte zu Blüte unterwegs. Dem #tamalpa Kurs wünschen wir ein schönes Wochenende auf der Burg. #biene #kultur #burgfürsteneck #summsummsummbienchensummherum #burg #eiterfeld #fürsteneck #linde

Bella Italia! Sie ist noch nicht einmal 50… 15.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Bella Italia!

Sie ist noch nicht einmal 50 Kilometer lang und eine der schönsten Regionen der Welt: Die Amalfiküste, die vom Golf von Salerno aus so abenteuerlich steil, wie romantisch zum Meer abfällt, an der sich Bergdörfer an den Hang schmiegen und einem das strahlend blaue Mittelmeer zu Füßen liegt. Positano, Sorrento und Amalfi....ah!

Aus der Sammlung des #HLMD: Johann Heinrich Schilbach, Küste bei Amalfi, 1825, Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD

Jeden Donnerstag hat die Landesausstellung »Groß g… 14.06.2018 | Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Jeden Donnerstag hat die Landesausstellung »Groß gedacht! Groß gemacht? Landgraf Carl in Hessen und Europa« bis 20 Uhr geöffnet – die perfekte Gelegenheit, einige Objekte genauer unter die Lupe zu nehmen.
Die Magdeburger Halbkugel ist nach dem Physiker und Erfinder Otto von Guericke benannt, der 1649 erste Versuche mit Vakuum anstellte. Diese beiden Halbkugeln hier wurden mit einem eingefetteten Ledergurt abgedichtet und die Luft aus dem Inneren abgepumpt. Danach spannte man an jede Seite acht Pferde und trieb sie in die entgegengesetzte Richtung. Trotz der enormen Kraft der Pferde war es nicht möglich, den luftleeren Raum innerhalb der Kugel zu durchtrennen. Erst mit dem Öffnen eines Ventils fielen die beiden Halbkugeln wie von selbst auseinander. Sehr wahrscheinlich wird auch Carl solche Experimente in Kassel aufgeführt haben.

Forschung am HLMD – Madagaskars Fauna ist bekannt f… 14.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Forschung am HLMD – Madagaskars Fauna ist bekannt für seine extrem hohe Endemismusrate, d.h. viele Arten kommen exklusiv dort vor. Jetzt entdeckten Forscher des HLMD zusammen mit Braunschweiger und Münchner Kollegen gleich drei neue Geckoarten. Alle leben in relativ trockenen Gebieten der Insel. Besonders Paroedura spelaea und Paroedura fasciata scheinen auf Karstgebiete spezialisiert zu sein. P. spelaea ist vermutlich sogar ein richtiger Höhlenbewohner (spelaeum Latein = Höhle). Hier geht es zum Fachartikel:
https://www.researchgate.net/publication/325711011_Three_new_species_of_nocturnal_geckos_of_the_Paroedura_oviceps_clade_from_xeric_environments_of_Madagascar_Squamata_Gekkonidae

Fotos: Paroedura fasciata und Paroedura spelaea, Dr. Jörn Köhler, HLMD
Foto: Paroedura kloki, Miguel Vences

Seminar "Brandschutz" am 22.06. +… 14.06.2018 | Propstei Johannesberg gGmbH

Seminar "Brandschutz" am 22.06. + 23.06.2018
Programm unter: https://propstei-johannesberg.de/180622_Brandschutz.pdf

NATUR GANZ NAH 🦁🐾 Löwen sind keine ausdauernden Läufer… 13.06.2018 | Museum Wiesbaden

NATUR GANZ NAH 🦁🐾

Löwen sind keine ausdauernden Läufer. Sie können ihr Spitzentempo von 60 km/h nur für kurze Zeit halten. Viele ihrer Beutetiere erreichen höhere Geschwindigkeiten und entkommen bei längeren Hetzjagden.

Deshalb wenden sie eine andere Strategie an: Die Zehengänger schleichen sich bis auf wenige Meter an ihre Beute heran, um sie in wenigen großen Sprüngen zu erreichen und mit schnell ausgefahrenen Krallen zu packen. Die Sehnen dämpfen den Aufprall beim Sprung und speichern zugleich die Energie für den nächsten, wie eine zusammengedrückte Sprungfeder.



Mehr Informationen über die Dauerausstellung Natur findet ihr auch auf unserer Website unter: https://museum-wiesbaden.de/ausstellung-naturhistorische-sammlungen

Autor: Ann-Kathrin Kempnich
Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Hock di her! 😎 Drei neue, massive Ho… 13.06.2018 | Akademie Burg Fürsteneck

Hock di her! 😎 Drei neue, massive Holzbankgarnituren auf dem Burggelänge suchen SITZFLEISCH. Hier ein erster Schnappschuss. Wie findet Ihrs? #burgfürsteneck #sitzenundschwitzen #mittenimgrünen #kultur #beruf #gesellschaft #burg #sitzfleisch #eiterfeld #rhön

Das Wandern ist der Künstler Lust! Gemeinsam mit … 13.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Das Wandern ist der Künstler Lust!

Gemeinsam mit dem Maler Johann Heinrich Schilbach ging Carl Friedrich Sandhaas 1821 auf Wanderschaft. Sie bereisten München, das Berchtesgadener Land und das Salzkammergut.

Mehr zu diesem Thema zeigen die Berliner Kollegen der Alte Nationalgalerie in ihrer aktuellen Ausstellung " Wanderlust", die noch bis zum 16. September 2018 zu sehen ist.

Aus der Sammlung des #HLMD: Carl Friedrich Sandhaas Schilbach. Im Wanderkostüm mit Ränzel und Feldflasche, Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD

Neues Seminarprogramm 2018/2019 Gemeinsames und… 13.06.2018 | Propstei Johannesberg gGmbH

Neues Seminarprogramm 2018/2019
Gemeinsames und vernetztes Lernen in Denkmalpflege und Altbauerneuerung
Infos unter: https://propstei-johannesberg.de/

Das Treppenhaus im Hessischen Landesmuseum allein… 12.06.2018 | Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Das Treppenhaus im Hessischen Landesmuseum allein schon ist einen Besuch des Hauses wert! Es vereint Elemente des Jugendstils mit Bauformen der Neorenaissance und verbindet drei verschiedene Abteilungen: Vor- und Frühgeschichte, Sammlung Angewandte Kunst und die Volkskunde. Ein Rundgang durch 300.000 Jahre (nord-)hessische Landes- und Kulturgeschichte!

HEILKRÄUTER – ALT BEWÄHRT UND NEU ENTDECKT Die Krä… 12.06.2018 | Kultur-in-Hessen

HEILKRÄUTER – ALT BEWÄHRT UND NEU ENTDECKT
Die Kräuterkunde, genauer gesagt Kräuterheilkunde, erlebt in den vergangenen Jahren ein beispielloses Revival. Sie hat auch im Kloster Lorsch tiefe Wurzeln.

kulturinhessen

GoetheDenkmal kehrt zurück! 😍🎉🎉 Am Freitag, den 15. Juni,… 12.06.2018 | Museum Wiesbaden

GoetheDenkmal kehrt zurück! 😍🎉🎉

Am Freitag, den 15. Juni, 12 Uhr, wird die Goethe-Skulptur nach 26
Jahren an ihren ursprünglichen Platz auf dem oberen Treppenabsatz des Eingangsportals des Museums Wiesbaden zurückkehren.

Gemeinsam mit den Wiesbadener Bürgerinnen und Bürgern feiern wir die Rückkehr des Goethe-Denkmals bei unserem #Sommerfest am 28. Juni von 18 bis 22 Uhr. 🥂

Zikaden zeigen eine sehr große Velfalt an gestalt … 12.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Zikaden zeigen eine sehr große Velfalt an gestalt und Formen, wohl mehr als jede andere Gruppe von Insekten. Ihre Oberfläche kann wie eine Pflanzenform, ein Blatt oder sogar wie eine Ameise geformt sein.

Mehr dazu erfahren Sie in unserer aktuellen Ausstellung "MICROSCULPTURE - Die Insektenportraits von Levon Biss"!

Foto: Buckelzikade, Membracis sp. (Hemiptera, Membracidae), Draufsicht, © Levon Biss Photography

NUR NOCH DIESE WOCHE! 🏃‍♂️🏃‍♀️ Am Sonntag (den 17. Juni) endet u… 11.06.2018 | Museum Wiesbaden

NUR NOCH DIESE WOCHE! 🏃‍♂️🏃‍♀️
Am Sonntag (den 17. Juni) endet unsere Ausstellung
"Gerhard Richter - Frühe Bilder".

Alle Infos zu den letzten Führungen findet Ihr in unserem Kalender unter:
https://museum-wiesbaden.de/kalender

Auf geht's! 😄



Abb.: Ausstellungsansicht, Helen, 1964 © Gerhard Richter 2018 (06032018). Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Wenn Ihr mehr über unsere … 11.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Wenn Ihr mehr über unsere umfangreichenSammlungsbestände
erfahren möchtet, auf unserer Instagram-Seite zeigen wir die ganze Vielfalt - vernetzt Euch mit uns!

Aus der Sammlung des #HLMD: Peter Binoit, Grosser Blumenstrauss mit zwei Papageien (Ausschnitt), um 1589-1632, Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD⠀

MEHR ZU Expressionismus in der Sammlung Frank… 09.06.2018 | Museum Wiesbaden

MEHR ZU

Expressionismus in der Sammlung Frank Brabant 🖌️🎨✨

Jeden Samstag stellen wir Euch Themen unserer aktuellen Ausstellungen und Sammlungspräsentationen vor. Dieses Mal zur Ausstellung "Von Beckmann bis Jawlensky - Die Sammlung Frank Brabant".

Von Anfang an zählten expressionistische Werke aus dem Umfeld der Künstlervereinigungen "Brücke" und "Der Blaue Reiter" zu der Sammlung Brabant.

Doch insbesondere die Bilder von Alexej von Jawlensky scheinen es dem Sammler angetan zu haben. Heute besitzt Frank Brabant von jeder Schaffensphase des Künstlers wenigstens ein repräsentatives Bild. 🖼️

Mehr Infos zur Ausstellung unter: https://museum-wiesbaden.de/von-beckmann-bis-jawlensky

Abb.: Alexej von Jawlenksy, Helene im spanischen Kostüm, um 1901. Museum Wiesbaden, Schenkung Frank Brabant 2014 © Museum Wiesbaden/Bernd Fickert

Diese Begeisterung geben wir gerne weiter, vielen… 09.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Diese Begeisterung geben wir gerne weiter, vielen Dank!

Wenn Sie mehr zu diesem Thema sehen und hören wollen, wir haben diesen Sonntag, 10. Juni 2018, 11 - 17 Uhr, einen Aktionstag, kommen Sie vorbei! Der Eintritt ist für alle an diesem Tag frei.

Die Vorbereitungen zur Konzertsaison der… 08.06.2018 | Schloss und Schlossgarten Weilburg

Die Vorbereitungen zur Konzertsaison der Weilburger Schlosskonzerte sind in der Endphase und hoffen wir das das Wetter sich beruhigt bis heute Abend ! Auf eine schöne Saison !

Auf der Webseite von Jazzunique findet man… 08.06.2018 | Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Auf der Webseite von Jazzunique findet man Bilder, wie die Insel Siebenbergen in Zukunft aussehen soll: https://www.jazzunique.de/spatenstich-blumeninsel/
Wer die Blumeninsel selbst entdecken möchte, der kann am Sonntag, 10. Juni, um 11 Uhr die Führung »Insel der Märchen und Mythen« mitmachen.

Joachim berichtet von seinem Besuch im Kloster… 08.06.2018 | Kultur-in-Hessen

Joachim berichtet von seinem Besuch im Kloster Lorsch Die Vielfalt der Kulturlandschaft in Hessen bietet faszinierende Einblicke in die Geschichte der Erde und der Menschheit. Sie laden zur spannenden Entdeckungsreise durch die Zeiten und über Grenzen ein.
https://www.kultur-in-hessen.de/orte/kloster-lorsch

Genießen Sie das Wochenende! Foto: Wolfgang … 08.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Genießen Sie das Wochenende!

Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD

„Die Götter der Römer“, „Archäologo-Camp“ und „Nachts im… 08.06.2018 | Römerkastell Saalburg

„Die Götter der Römer“, „Archäologo-Camp“ und „Nachts im Museum“
Ferienprogramme für Kinder in den Sommerferien am 25., 27. und 29. Juni 2018

(Anmeldung bis 16. Juni)

Viel Spaß und Spannung gibt es in den Sommerferien, wenn die Kinder mal ohne die Eltern in kleinen Gruppen einen ganzen Tag oder sogar eine ganze Nacht im Römerkastell Saalburg in Bad Homburg verbringen dürfen.

„Die Götter der Römer“ heißt das erste Programm für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren, das am Montag, dem 25. Juni 2018, von 10 bis 16 Uhr angeboten wird.
Die Römer glaubten nicht nur an einen Gott, sondern an viele verschiedene. Jeder von ihnen war an bestimmten Eigenschaften und Gegenständen zu erkennen. Die Kinder erfahren an diesem Tag alles Mögliche (und Unmögliche) über die Religion der Römer und können vielleicht selbst zu römischen Göttern werden. Das Programm kostet – inklusive Eintritt – 25 Euro. Die Kinder bringen ihr Essen selbst mit.

Am Mittwoch, dem 27. Juni 2018, von 10 bis 16 Uhr, können die Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren beim Programm „Archäologo-Camp – Archäologische Ausgrabung“ einmal bei einer „echten“ Ausgrabung mitmachen und erleben, welche römischen Schätze vielleicht im Boden verborgen liegen. Die Kinder graben, sieben, kartieren und untersuchen die Funde. Sie dürfen gespannt sein, was sich auf diese Weise über die Römer herausfinden lässt. Das Programm kostet – inklusive Eintritt – 25 Euro. Die Kinder bringen ihr Essen selbst mit.

„Nox Romana - nachts im Museum“ ist für Kinder im Alter von zehn bis zwölf Jahren, das am Freitag, dem 29. Juni 2018, ab 16 Uhr bis 10 Uhr am nächsten Tag angeboten wird. Ein spannendes Erlebnis, das man wohl nie vergisst. Mit spannenden Aktionen und Lagerfeuer sowie gemeinsamem Abendessen und Frühstück. Für die Übernachtung im Kastell sollen Schlafsack und Isomatte mitgebracht werden. Das Programm kostet – inklusive Eintritt, Abendessen und Frühstück – 35 Euro.

Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis spätestens 16. Juni unter Tel. 06175/9374-37 oder karin.verbis@saalburgmuseum.de erforderlich.

Jeden Donnerstag hat die Landesausstellung »Groß g… 07.06.2018 | Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Jeden Donnerstag hat die Landesausstellung »Groß gedacht! Groß gemacht? Landgraf Carl in Hessen und Europa« bis 20 Uhr geöffnet – die perfekte Gelegenheit, einige Objekte genauer unter die Lupe zu nehmen.
Der Zwehrenturm war Teil der gotischen Stadtbefestigung, die zwischen 1767 und 1774 abgetragen wurde. Das Tor nach Zwehren war zudem ein Gefängnis für Angehörige höherer Stände und berüchtigt für seinen Gestank und seine schlechte Ausstattung. Landgraf Carl ließ den Turm 1707 zu einem Observatorium umbauen; jedoch ist das dort unternommene Beobachtungsprogramm nicht bekannt. Die Sternwarte wurde im Laufe der Zeit immer wieder Veränderungen unterzogen bis sie schlussendlich unter Landgraf Friedrich II. an das neu errichtete Museum Fridericianum angegliedert wurde. Noch bis 1913 konnten hier Besucher die Instrumentensammlung der Landgrafen bewundern.

GENUSSVOLLER ERLEBNISTAG IN KLOSTER SELIGENSTADT… 07.06.2018 | Kultur-in-Hessen

GENUSSVOLLER ERLEBNISTAG IN KLOSTER SELIGENSTADT
„Zu Tisch!“ – die ehemaligen Benediktinerabtei Seligenstadt lädt am 23. Juni, 11 bis 17 Uhr, zu Tafelfreuden ein.
Um 11 Uhr startet der Erlebnistag mit einem Picknick neben der Prälatur.
Das umfangreiche Programm beinhaltet viele Angebote für Familien, kulinarische Führungen zwischen 11 und 15 Uhr, die offene Klosterküche von 14-17 Uhr.
Eintritt frei, Spenden willkommen.
Um 17 Uhr findet ein Vortrag „Flüssiges Brot – Vom Heidengebräu zum klösterlichen Heiltrank“ mit anschließender Bierprobe statt (2 Std.) (Preis 10 €)
Um 19 Uhr – eine Lesung des Autors Christof A. Niedermeier aus seinem Krimi „Mörderisches Menü“ (2 Std.) (Preis 10 €)
Infos auf www.schloesser-hessen.de

Für Reisegruppen bietet unser Bistro Betreiber … 07.06.2018 | Keltenwelt am Glauberg

Für Reisegruppen bietet unser Bistro Betreiber eine einfache Reservierungsmöglichkeit.

https://www.keltenwelt-am-glauberg-bistro.com/

Orient touch! Den Winter 1875/76 verbrachte Hans… 07.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Orient touch!

Den Winter 1875/76 verbrachte Hans Makart mit Künstlerkollegen in Ägypten. Seit jeher hatte der Orient einen besonderen Reiz auf Europa ausgeübt. Der Besuch des Landes am Nil war geradezu ein "Muss" für die Künstler der Zeit. Makart ging es in seiner Serie von Ägyptenbildern, die er schon vor dieser Reise begonnen hatte auch und besonders um die exotische Ausstrahlung der zumeist weiblichen Modelle.

Abbildung: Hans Makart, Junge Ägypterin mit Blumen, Inv.-Nr St-L-BRD-11070, Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD

NATUR GANZ NAH 🐘 Wie bei heute lebenden El… 06.06.2018 | Museum Wiesbaden

NATUR GANZ NAH 🐘

Wie bei heute lebenden Elefanten, waren die oberen Schneidezähne der Wollhaarmammuts überdurchschnittlich lang. Bis zu 4, 90 Meter!
Vermutlich wurden sie zum Kämpfen eingesetzt – Schliffspuren an Fossilien weisen jedoch auch auf den Einsatz für die Nahrungssuche hin.

Erst vor 10.000 Jahren starb das #Wollhaarmammut in Europa aus. Höhlenmalereien, Fossilfunde und teilweise auch im Permafrost erhaltene Kadaver der Tiere trugen allerdings dazu bei, dass das Mammut das bekannteste und am weitesten erforschte Tier der Eiszeit ist. ❄



Mehr Informationen über die Dauerausstellung Natur findet ihr auch auf unserer Website unter: https://museum-wiesbaden.de/ausstellung-naturhistorische-sammlungen

Autor: Ann-Kathrin Kempnich
Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Besuchen Sie uns am kommenden Freitag, 19 Uhr… 06.06.2018 | Kloster Lorsch

Besuchen Sie uns am kommenden Freitag, 19 Uhr wieder zu einem kostenlosen Vortragsabend in der Zehntscheune. Dieses Mal referiert Frau PD Dr. Kerstin Pasda über die Auswertung der Tierknochen aus dem Kloster Lorsch.

Im Museum wird geforscht! Sie sehen eine… 06.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Im Museum wird geforscht!

Sie sehen eine Makroaufnahme der Bauchseite der Larve eines Borneo-Frosches (Meristogenys orphnocnemis) mit den charakteristischen Mundfeldstrukturen. Die zu den echten Fröschen (Ranidae) gehörenden Art kommt in den Regenwäldern Indonesiens und Malaysias vor. Die Kaulquappen entwickeln sich in teils schnell fließenden Bächen, wo sie sich dank ihrer speziellen Bauchsaugscheibe an den felsigen Untergrund anheften können. Typisch sind die auf dem Foto zu erkennenden, geteilten Keratinscheiden im Mundfeld, mit denen die Tiere ihre Nahrung vom Untergrund raspeln können.

Am #HLMD werden derzeit unter der Leitung von Dr. Arne Schulze Museumsbestände dieser und weiterer Kaulquappen im Rahmen eines Forschungsprojekts zur Untersuchung der Formenvielfalt von Froschlarven zusammengetragen und bearbeitet. Das Projekt wird dabei durch die VolkswagenStiftung im Rahmen ihrer Initiative „Forschung in Museen“ finanziert.

Foto. Arne Schulze, HLMD

Ein erster Pressebericht von unserer diesjährigen … 05.06.2018 | Keltenwelt am Glauberg
Für Kurzentschlossene haben wir noch einen … 05.06.2018 | Keltenwelt am Glauberg

Für Kurzentschlossene haben wir noch einen Veranstaltungshinweis: Der Leiter unseres Forschungszentrums Axel Posluschny hält heute Abend einen Vortrag über den Glauberg und seine neuesten Forschungen im Heuson-Museum in Büdingen. Beginn des Vortrags ist 19:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

https://www.geschichtsverein-buedingen.de/index.php/heuson-museum/veranstaltungen-aktuell/120-neues-vom-glauberg-05-juni-2018

Sommermorgen in Darmstadt Diese Aussicht wurde… 05.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Sommermorgen in Darmstadt

Diese Aussicht wurde aus Schilbachs Darmstädter Wohnung in der Hügelstraße aufgenommen. Wie die unter der Studie vermerkten Angaben des Datums und der Uhrzeit deuten lassen (Juni 1831, 5 Uhr), beschäftigte sich der Künstler bereits am frühen Morgen des Frühsommertages mit der künstlerischen Beschreibung des von Osten einbrechenden Morgenlichtes, das allmählich den über der Stadt hängenden Dunst vertreibt und die Himmelslandschaft in ein zartes Gelb-Rosa taucht.

Aus der Sammlung des #HLMD: Johann Heinrich Schilbach, Wolkenstudie. Blick über Dächer, 1831
Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD

DRAMA IN SCHLOSS ERBACH – RITTERLEBEN ANNO 2018 D… 04.06.2018 | Kultur-in-Hessen

DRAMA IN SCHLOSS ERBACH – RITTERLEBEN ANNO 2018
Das Improvisationstheater Drama light begibt sich am 09.06.2018 für eine improvisierte Feldforschung in den Rittersaal von Schloss Erbach! Die Spielerinnen tauchen in den Lebensalltag der mittelalterlichen Helden ein und suchen nach typischen Rittertugenden der heutigen Zeit!

Veranstaltungsort: Rittersaal - Preis: 20,00 Euro

Informationen und Kartenvorverkauf:
BETRIEBSGESELLSCHAFT SCHLOSS ERBACH GmbH
Schlosshof (Alter Bau), Marktplatz 7
64711 Erbach im Odenwald
Tel.: 06062 809360
Fax: 06062 8093615
E-Mail: info@schloss-erbach.de
www.schloss-erbach.de

Einmalig! Das Eingangsportal des #HLMD ist ein… 04.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Einmalig!

Das Eingangsportal des #HLMD ist ein Original aus der Eröffnungszeit des Museumsbaus 1906 und ist ebenfalls ein Entwurf des Architekten Alfred Messel.

Abbildung: Detail des originalen Eingangsportals des Museums, 1906, Foto: Wolfgang Fuhrmannek, 2014, HLMD

Tolle 360 Grad-Aufnahme unserer… 03.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Tolle 360 Grad-Aufnahme unserer Biodiversitätswand, die teilen wir gerne mit Ihnen, vielen Dank an die Fotografen!

Letzte Woche wurde das Teppichbeet… 02.06.2018 | Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Letzte Woche wurde das Teppichbeet fertiggestellt. Die Gestaltung ist jedes Jahr die Aufgabe unserer Azubis der Gartenabteilung. Wir finden, dass es wirklich toll geworden ist!

Bernhard berichtet von seinem Besuch im Kloster… 02.06.2018 | Kultur-in-Hessen

Bernhard berichtet von seinem Besuch im Kloster Lorsch Die Vielfalt der Kulturlandschaft in Hessen bietet faszinierende Einblicke in die Geschichte der Erde und der Menschheit. Sie laden zur spannenden Entdeckungsreise durch die Zeiten und über Grenzen ein.
https://www.kultur-in-hessen.de/orte/kloster-lorsch

Der Juni wird heiß... 03.06. Brunch 07.06. … 02.06.2018 | Burg Frankenstein

Der Juni wird heiß...

  • 03.06. Brunch
  • 07.06. Afterwork (DJ Ufuk & Falk Wiesenberg)
  • 08.06. Musical-Night Open-air
  • 14.06. Afterwork (DJ Ufuk & Michael Turner)
  • 21.06. Sundowner mit Lina Ammor live
  • 23.06. Ladies-Night (Heiße Stripshow)
  • 24.06. Outdoor-Yoga (Sandra Walkenhorst)
  • 24.06. Openair-Festspiele (Tag der Nibelungen)
  • 30.06. Openair-Festpiele (Kelten in Zelten)
Ein Jahr Wiedereröffnung Schloss Spangenberg. … 01.06.2018 | Schloss Spangenberg

Ein Jahr Wiedereröffnung Schloss Spangenberg.

01.06.2018 / 04.06.2018

An dieser Stelle möchten wir uns, bei allen unseren Gästen, für das erste prima Jahr im Schloss Spangenberg bedanken.

Wir hatten das Glück, dass wir unsere Liebesmühe in das Schloss Spangenberg investiert hatten. Dieses Glück wurde uns bereits während der Sanierungsarbeiten bewusst. Immer wieder waren es die Spangenberg, welche auf das Schloss aufgepasst haben. Stürme wurden umgehend gemeldet, Möbel und Einrichtungsgegenstände gerettet. Am Vortag der Eröffnungsfeier wurden wir Zeuge, wie sehr liebe Spangenberger in den Außenanlagen des Schlosses noch einmal Hand anlegten indem der Wald von Unrat befreit wurde. Auf unsere Frage wer das beauftragt hatte, sagten uns die lieben Bürger:“ Wir wollten einfach auch noch helfen das Schloss schön zu machen“.

Wir waren vor Freude überwältigt. Die Gleiche Freude duften wir dann zur Eröffnungsfeier, mit riesiger Resonanz und zum Tag der offenen Türe am 4.6.2017 erleben.

Wunderbare schöne Feierlichkeiten mit Euch hat unser Team erleben dürfen. Auch zukünftig ist das Team im Schloss Spangenberg gerne Ihr Ansprechpartner für Ihr kleines oder großes „Fest“.

Uns ist es ein Fest, Ihr Gastgeber sein zu dürfen.

Wir haben einmal nachgesehen und spannende Fotos gefunden. Noch im Mai 2017 sah es in vielen Bereichen wild aus. Die Küche des Restaurant 1832 war im Dezember 2017 noch leer, ohne Fußboden.

Seht selbst....es war einmal VS Heute ....

Hessens größtes Planetarium im Apollo-Saal der O… 01.06.2018 | Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Hessens größtes Planetarium im Apollo-Saal der Orangerie ermöglicht unter seiner 10 Meter durchmessenden Kuppel einen beeindruckenden Blick in die Sterne. Wer dem Planetarium mal wieder einen Besuch abstatten möchte, kann das zu unterschiedlichen Vorführungen zu: http://veranstaltungen.museum-kassel.de/region/?suche&locationname=Planetarium,Astronomisch-Physikalisches%20Kabinett/Planetarium

Anmeldung erforderlich unter: Mo–Fr 9–15 Uhr: 0561 316 80-756
Fr 15–17 Uhr sowie Sa/So 10–17 Uhr: 0561 316 80-500; besucherdienst@museum-kassel.de

MITTELALTERLICHER PRACHTALTAR IM SCHLOSS ERBACH… 01.06.2018 | Kultur-in-Hessen

MITTELALTERLICHER PRACHTALTAR IM SCHLOSS ERBACH
Vom Hochaltar zum Sammlerstück: Herstellungsprozess, Werdegang und einstige Bestimmung des Schöllenbacher Altars stellt die Restauratorin Christiane Weber in ihrem Vortrag am 7. Juni um 19 Uhr im Rittersaal vor. Entdeckt die spannenden Geheimnisse, die der prächtige Altar bereit hält!
Infos auf www.schloss-erbach.de

Lust auf Erholung mit Kunst und Natur? 😃🎉 Dann unbed… 01.06.2018 | Museum Wiesbaden

Lust auf Erholung mit Kunst und Natur? 😃🎉
Dann unbedingt vorbeischauen!
Der morgige #Eintrittsfreie Samstag am 02. Juni steht ganz im Zeichen unserer Ausstellung "Hommage à Palermo".

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Mehr zur Ausstellung unter https://museum-wiesbaden.de/hommage-a-palermo

Renée Sintenis war eine der bekanntesten … 01.06.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Renée Sintenis war eine der bekanntesten Bildhauerinnen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Verbunden mit Berliner Kunstgrößen wie dem Kunsthändler Alfred Flechtheim konnte sie ihre größten Erfolge in den 1920er Jahren feiern.

Zu ihren Hauptmotiven gehörten Porträts und mythologische Themen. Bekannt wurde sie auch für ihre Sportlerfiguren. Aber im besonderen Maße setzten ihre zahlreichen Tierskulpturen Maßstäbe, wie die beiden jungen Fohlen in ihrer Bewegtheit und Ausdruckskraft belegen. Sintenis war später auch die Schöpferin des alljährlich verliehenen Berlinale-Bären (1957).

Wenn Sie mehr von ihr sehen möchten, die Kollegen des Georg Kolbe Museum, Berlin zeigen noch bis 17. Juni 2018 die wunderbare Ausstellung "DIE ERSTE GENERATION. Bildhauerinnen der Berliner Moderne".

Aus der Sammlung des #HLMD: Renée Sintenis, Fohlen mit angehobener linker Hinterhand, 1919, Bronze
Stiftung aus Darmstädter Privatbesitz
Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD

Wir wünschen allen einen schönen Feiertag und f… 31.05.2018 | Schloss und Schlossgarten Weilburg

Wir wünschen allen einen schönen Feiertag und freuen uns auf Ihren Besuch in unseren Räumlichkeiten und in unserem schönen Schlossgarten .

Jeden Donnerstag hat die Landesausstellung »Groß g… 31.05.2018 | Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Jeden Donnerstag hat die Landesausstellung »Groß gedacht! Groß gemacht? Landgraf Carl in Hessen und Europa« bis 20 Uhr geöffnet – die perfekte Gelegenheit, einige Objekte genauer unter die Lupe zu nehmen.
Die Steinkoralle war eins der vielen Objekte in Landgraf Carls Naturaliensammlung im Kunsthaus Ottoneum. Dort war mehr oder weniger von allem und von jedem Kontinent und Ozean etwas zu finden: anatomische und biologische Präparate, Skelette und die dazugehörigen Instrumente, Fossilien, Mumien und ausgestopfte Tiere. Sie wurden gezeigt und gleichzeitig für (naturwissenschaftliche) Forschungen genutzt. Carl wollte, dass das Kunsthaus zur Ausbildung der Heereschirugie und Ärzte diente und nicht nur reine Theorie war, sondern auch praktische Übungen beinhaltete.

Feiertag - und noch nichts vor? 😄📆 Das Museum Wiesb… 31.05.2018 | Museum Wiesbaden

Feiertag - und noch nichts vor? 😄📆
Das Museum Wiesbaden hat auch heute, an #Fronleichnam, von 10 bis 17 Uhr für Euch geöffnet!
Neben den Dauerausstellungen, laufen zurzeit auch viele spannende #Sonderausstellungen - wie zum Beispiel die Kabinettausstellung "Hommage à Palermo" oder "Gerhard Richter", die nur noch bis zum 17. Juni zu sehen ist!



Ausstellungsansicht © Gerhard Richter 2018 (06032018)
Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

Nah verwandt mit den Marienkäfern, zeigen die … 31.05.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Nah verwandt mit den Marienkäfern, zeigen die Pilzkäfer eine scheinbar unendliche Kombination von leuchtenden Farben, Punkten, Streifen und anderen Mustern. Die auffallende Dekoration weist auf ein raffiniertes chemisches Abwehrsystem gegen Prädatoren (Fressfeinde) hin.

Aktuell sehen Sie dieses schöne Exemplar in der Ausstellung "MICROSCULPTURE - Die Insektenportraits von Levon Biss".

Abbildung:
Pilzkäfer, Brachysphaenus sp. (Coleoptera, Erotylidae)
Draufsicht, Foto: Levon Biss Photography

Der Aufbau für den Evangelischen Jugendkirchentag … 30.05.2018 | Schloss und Schlossgarten Weilburg

Der Aufbau für den Evangelischen Jugendkirchentag ist in vollem Gange ! Wir freuen uns auf viele Besucher und am Samstag und Sonntag können Sie ab 11:00 Uhr das Schloss ohne Führung besichtigen . Kommen Sie vorbei und Lustwandeln sie durch unsere fürstlichen Räume! Die gesamte Stadt Weilburg wird zu einem Erlebnis bei der bis zu 4000 Besucher erwartet werden . Also auf @Good days @ nights

Wunderschön sind wieder die Rosen am Uhrturm … 30.05.2018 | Schloss und Schlossgarten Weilburg

Wunderschön sind wieder die Rosen am Uhrturm unseres Schlossgarten Schlosses was zur Recht ein bisschen an Dornröschen erinnert 🌹🥀

DEUTSCHES ELFENBEINMUSEUM IM SCHLOSS ERBACH NEU… 30.05.2018 | Kultur-in-Hessen

DEUTSCHES ELFENBEINMUSEUM IM SCHLOSS ERBACH NEU ENTDECKEN
Die Kostbarkeiten aus dem „weißen Gold“ werden jeden Sonntag um 16.15 Uhr in einer öffentlichen Führung fachkundig vorgestellt. Und wer die einmalige Sammlung individuell besuchen möchte, für den liegen jetzt Audioguides in Deutsch und Englisch bereit. Weitere Infos unter Tel. 06062-809360, per Mail unter info@schloss-erbach.de und auf www.schloss-erbach.de.
Foto: Michael Leukel

NATUR GANZ NAH 🌊🐟 In der Tiefsee leben seltsame Wesen… 30.05.2018 | Museum Wiesbaden

NATUR GANZ NAH 🌊🐟

In der Tiefsee leben seltsame Wesen.
Ein Fisch mit drei Beinen lebt in 4000 Metern Tiefe. Aber, wozu braucht er seine Beine? Er steht mit ihnen auf dem Meeresboden und lauert kleinen Krebstieren auf. Die Beine sind Verlängerungen der Schwanz- und der beiden Bauchflossen und werden „Strahlen“ genannt. Schwimmt der Dreibeinfisch, sind sie flexibel und zum Stehen verhärten sie sich. So kann er lange in dieser Haltung verharren und auf seine Beute warten.

Mehr Informationen über die Dauerausstellung Natur findet ihr auch auf unserer Website unter: https://museum-wiesbaden.de/ausstellung-naturhistorische-sammlungen

Autor: Ann-Kathrin Kempnich
Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

+++ KEINE VERANSTALTUNGEN ZUM 14. WELTERBETAG IN… 30.05.2018 | Kloster Lorsch

+++ KEINE VERANSTALTUNGEN ZUM 14. WELTERBETAG IN LORSCH AM 3. JUNI +++

Die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten, das Kuratorium UNESCO-Weltkulturdenkmal Kloster Lorsch und die Stadt Lorsch geben bekannt, dass die für den Welterbetag geplanten Veranstaltungen am Welterbe Kloster Lorsch nicht stattfinden.
Am Welterbetag können Gäste der Welterbestätte das übliche an Wochenenden angebotene Führungsangebot in Anspruch nehmen.

www.kloster-lorsch.de

In 15 Minuten ist es so weit!! Gleich… 29.05.2018 | Schloß Auerbach

In 15 Minuten ist es so weit!!

Gleich einschalten!!!

Eintrittsfrei im Museum Wiesbaden! 🎉🎉 Am Samstag, den 2… 29.05.2018 | Museum Wiesbaden

Eintrittsfrei im Museum Wiesbaden! 🎉🎉

Am Samstag, den 2. Juni, erwartet Euch ein ganz besonderes Programm zum Thema #BlinkyPalermo :

10:00 bis 14:00 Uhr
Maltisch in der Wandelhalle

12:00 Uhr
Familienführung „Blinky Palermo"

15:00 Uhr
Öffentliche Führung "Hommage à Palermo"

Außerdem sind wieder alle Dauer- und Sonderausstellungen frei zugänglich! 😄😉

Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Mehr zur Ausstellung unter https://museum-wiesbaden.de/hommage-a-palermo und zum begleitenden Veranstaltungsprogramm unter https://museum-wiesbaden.de/kalender

Foto: Ausstellungsansicht. Museum Wiesbaden/Bernd Fickert.

Der Künstler Hans Hartung (1904-1989) gehört zu d… 29.05.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Der Künstler Hans Hartung (1904-1989) gehört zu den herausragenden Malerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Zur Eröffnung des Kargelbau 1984 war er in Darmstadt zugegen, um seinen Raum, den Hartung-Raum, zu feiern.

Wenn Sie mehr von Hans Hartung sehen möchten, aktuell zeigt das Kunstmuseum Bonn die größte Malereiausstellung Hartungs seit mehr als 30 Jahren, die sich exklusiv auf das Spätwerk, die Jahre von 1962 bis 1989, konzentriert.

Abbildungen: Aus dem Archiv des HLMD, 1984, Eröffnung des Kargelbau

Es ist wieder soweit, seit heute wird wieder am… 28.05.2018 | Keltenwelt am Glauberg

Es ist wieder soweit, seit heute wird wieder am Glauberg gegraben!
Nach der ersten, erfolgreichen Ausgrabung des Forschungszentrums der Keltenwelt gräbt auch in diesem Jahr wieder ein internationales Team mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Deutschland, den Niederlanden, Irland, England, Wales, Schweden und den USA am Südhang des Glaubergs unweit der „Prozessionsstraße“.
Allen Interessierten sollten sich schon mal den 23.6. im Kalender freihalten, dann findet auch wieder ein Tag der Offenen Grabung statt.

Wir sind mit dabei: beim ersten Blauen Sonntag… 28.05.2018 | Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Wir sind mit dabei: beim ersten Blauen Sonntag Junior!
Die Industrie- und Technikgeschichte spielt in Nordhessen eine prägende Rolle und bereits für Landgraf Carl waren die Wissenschaften Chefsache. Seine Sammlung von Gegenständen und Instrumenten zum Experimentieren war so groß, dass er dafür ein eigenes Haus bauen ließ. Dort war Carl auch selbst als Erfinder tätig.
Das Programm richtet sich an Schulklassen der Stufen 5 bis 10. Weitere Infos hier: http://www.blauer-sonntag-junior.de/index.php?id=827 Industriekultur Nordhessen - Blauer Sonntag

Look for the details! Sind Ihnen diese Details in… 28.05.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Look for the details!

Sind Ihnen diese Details in unserer Haupthalle schon einmal aufgefallen? Die Zeichner der Kurse Werkstatt Zeichnen II
und III haben ganz genau hingesehen. Wenn Sie auch an einem Kurs im #HLMD teilnehmen möchten, dann rufen Sie uns gerne an unter: 06151 1657111 oder senden uns eine mail an: vermittlung@hlmd.de

Abbildungen: Ergebnisse aus den Kursen Werkstatt Zeichnen II
und III

Schöne Überraschung von unserer "Schloss B… 26.05.2018 | Schloss Spangenberg

Schöne Überraschung von unserer
"Schloss Bäckerei Mohr" Danke sieht toll aus!!

1984 wurde das Hessische Landesmuseum Darmstadt… 26.05.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

1984 wurde das Hessische Landesmuseum Darmstadt durch einen Anbau, den sogenannten Kargelbau, erweitert. Am 26. Mai 1984 wurde er feierlich eröffnet.

Heute ist im Kargelbau die Gemäldegalerie mit Meisterwerken aus 800 Jahren untergebracht.

Alle Fotos aus dem Archiv des #HLMD

Direkt hinter dem Torbogen im Innenhof des… 25.05.2018 | Schloss Spangenberg

Direkt hinter dem Torbogen im Innenhof des Schloss Spangenbergs erwartet unsere Vierbeinigen Gäste eine kleine Erfrischung !!

Für das Galeriefest der Kassler Südstadt v… 25.05.2018 | Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Für das Galeriefest der Kassler Südstadt verwandelt sich die Frankfurter Straße zur Kunst- und Kulturmeile. Die Neue Galerie präsentiert im Foyer den zeitgenössischen Künstler Christian Doeller, der sich in seinen Arbeiten mit digitalen Techniken und ihren Fehlern beschäftigt.
Die Neue Galerie hat an diesen Tagen von 10-17 Uhr geöffnet.

Bild: Visuelle Identität konzipiert und umgesetzt von Biezmann

Louise berichtet von ihrem Besuch des… 25.05.2018 | Kultur-in-Hessen

Louise berichtet von ihrem Besuch des Landesmuseums Wiesbaden. Die Vielfalt der Kulturlandschaft in Hessen bietet faszinierende Einblicke in die Geschichte der Erde und der Menschheit. Sie laden zur spannenden Entdeckungsreise durch die Zeiten und über Grenzen ein.
https://www.kultur-in-hessen.de/orte/museum-wiesbaden

OFFENES ATELIER 😄 Am #Sonntag, den 27. Mai, ist es… 25.05.2018 | Museum Wiesbaden

OFFENES ATELIER 😄

Am #Sonntag, den 27. Mai, ist es wieder soweit: Das Museum Wiesbaden lädt von 11 bis 14 Uhr Familien zu einer gemeinsamen Erkundungstour durch Kunst und Natur ein - mit anschließendem kreativen Gestalten in den Ateliers der Museumspädagogik.

Dieses Mal dreht sich alles rund um das Thema GRÜN. 🦎🌿🍐

Wir freuen uns auf Euren Besuch!



Abb.: Ausstellungsansicht
Foto: Museum Wiesbaden

"Es war der Hammer!" ..., sagt Janek,… 25.05.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

"Es war der Hammer!"

..., sagt Janek, der von seinem Besuch in der Abteilung Erd- und Lebensgeschichte begeistert berichtet.

Lassen Sie sich inspirieren!?

Kommen Sie mit den Jungen Freunden ins Gespräch! … 25.05.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Kommen Sie mit den Jungen Freunden ins Gespräch!

Am Samstag, dem 26. Mai 2018, bieten um 15.30 Uhr die Jungen Freunde des HLMD eine Führung für Ihre Mitglieder durch die Ausstellung "MICROSCULPTURE - Die Insektenportraits von Levon Biss“ mit der Kuratorin Dr. Lydia Betz an. Die in Auflösung und Größe einmaligen Fotografien des Britischen Fotografen Levon Biss rücken die Insekten aus der Sammlung des Oxford University Museum of Natural History in ein gänzlich neues Licht. Sie zeigen die atemberaubende Schönheit der Insekten und machen die oft unerwarteten, teils bizarren Oberflächenstrukturen und vielfältigen Farben sichtbar und zeigen so die Komplexität der evolutionären Anpassungen.

Im Anschluss können sich Besucher und Passanten mit selbstgemachtem Eis von der Darmstädter Eisdiele „Coccola“ erfrischen, die zwischen 16.00 und 18.00 Uhr vor dem Museum ihr Eis verkaufen, und mit den Jungen Freunden ins Gespräch kommen.

Abbildung: Studio Arndt-Benedikt

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende! Foto: W… 25.05.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende!

Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD

Jeden Donnerstag hat die Landesausstellung »Groß g… 24.05.2018 | Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Jeden Donnerstag hat die Landesausstellung »Groß gedacht! Groß gemacht? Landgraf Carl in Hessen und Europa« bis 20 Uhr geöffnet – die perfekte Gelegenheit, einige Objekte genauer unter die Lupe zu nehmen.
Der Kabinettschrank aus Nussbaumholz mit dem Monogramm Landgraf Carls war zur Aufbewahrung seiner Münzsammlung gedacht. Antike Münzen waren beliebt und Fälscher machten mit der Leidenschaft von Münzsammlern ein gutes Geschäft. Manche Fälscher erfanden sogar Münzen, die es nie gab, aber so gut aussahen, dass sie selbst Experten täuschten. Die Fachwelt führte darüber rege Debatten und tauschte aus, woran man echte oder falsche Münzen unterscheiden könne. Diese Frage ist zeitlos und stellt sich noch heute jedem Museum und Sammler. Carl jedenfalls ließ Fälschungen aus seiner Münzsammlung entfernen, sobald er solche entdeckte.

Mit ihren irisierenden Farben und komplizierten… 24.05.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Mit ihren irisierenden Farben und komplizierten Microsculpturen gehören die Laufkäfer der Gattung Carabus mit zu den attraktivsten Insekten.

Die intensiven Farben der Käfer werden nicht von Pigmenten, sondern von der Interaktion von Licht mit mehreren Schichten Chitin des Exoskeletts hervorgerufen.

Sie wollen mehr darüber wissen? Dann sehen Sie sich unsere Ausstellung "MICROSCULPTURE - Die Insektenportraits von Levon Biss" an!

Abbildung: Chinesischer Laufkäfer, Carabus (Coptolabrus) elysii (Coleoptera, Carabidae), Draufsicht, © Levon Biss Photography

SAVE THE DATE! am 29.05. ist es so weit! 20:15… 23.05.2018 | Schloß Auerbach

SAVE THE DATE!

am 29.05. ist es so weit! 20:15 Uhr im hr !!

Schaltet ein und entdeckt die Unterwelt von Schloß Auerbach. Schaut euch an, welch Heiligkeiten der „Smoker-Papst“ im Burggraf Bräu zubereitet...!

https://www.hr-fernsehen.de/sendungen-a-z/tobis-staedtetrip/sendungen/tobis-staedtetrip---bensheim-hautnah,sendung-34106.html

KONZERT IM SCHLOSS ERBACH: MINNESÄNGER ZWISCHEN … 23.05.2018 | Kultur-in-Hessen

KONZERT IM SCHLOSS ERBACH: MINNESÄNGER ZWISCHEN ORIENT UND OKZIDENT AM 26. MAI
Turniere, Jagd, Minnesang, Burgen und Kämpfe – diese Bilder stehen für das ritterliche Leben. Im faszinierenden Ambiente des Erbacher Rittersaals erklingen unter dem Motto „Singet vogel, singet“ am Samstag, 26. Mai 2018, 19.00 Uhr (Einlass 18.30 Uhr), Werke der großen Minnesänger Graf Otto von Botenlauben, Walther von der Vogelweide und Wolfram von Eschenbach. Minnelyrik und Spielmannstänze werden umrahmt von einer fantastischen Lebensgeschichte aus 1001 Nacht.

Es musiziert das Quartett „minnesangs fruehling“, das sich aus den Musikern Susanne Seckel (Flöten, Dudelsack, Gesang), Stefan Blickhan (Cisther, Bouzouki, Gesang), Frank Dieckmann (Percussion, Gesang) und Knud Seckel (Gesang, gotische Harfe, Drehleier, 3-Lochflöte) zusammensetzt.

Karten sind im Vorverkauf zum Preis von 16 Euro im Museumsladen, Schlosshof (Alter Bau), Marktplatz 7, 64711 Erbach, erhältlich.

Reservierungen unter Tel. 06062-809360 oder per Mail unter info@schloss-erbach.de, Infos auf www.schloss-erbach.de.

Foto: Knud Seckel

NATUR GANZ NAH 🦏 So sieht doch kein Horn aus? Zw… 23.05.2018 | Museum Wiesbaden

NATUR GANZ NAH 🦏

So sieht doch kein Horn aus?

Zweifelnd haben schon viele Besucher unseren Spitzmaulnashornschädel betrachtet. Tatsächlich sitzt auf dem Schädel ein durchsichtiges Horn und das aus einem ganz einfachen Grund: seinem hohen Wert. In einem anderen Museum wurde ein solches Horn abgesägt und gestohlen, dabei handelte es sich um eine täuschend echte Nachbildung. Um das zu verhindern, sieht unsere Nachbildung erst gar nicht wie ein echtes Horn aus. Und das Original liegt an einem sicheren Ort.

Neben dem Horn ist die fingerförmige, spitze Oberlippe eine weitere Besonderheit. Sie gab dem Spitzmaulnashorn seinen Namen und mit ihr zupft es Zweige und Blätter von Büschen. Wie alle Nashörner besitzt es schlechte Augen, mit denen es nur in geringer Entfernung deutlich sieht. Dafür riecht und hört ein Nashorn sehr gut.

Mehr Informationen über die Dauerausstellung Natur findet ihr auch auf unserer Website unter: https://museum-wiesbaden.de/ausstellung-naturhistorische-sammlungen

Autor: Ann-Kathrin Kempnich
Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert

»Man of the Millennium« Johannes Gutenberg erfand v… 23.05.2018 | Hessisches Landesmuseum Darmstadt

»Man of the Millennium« Johannes Gutenberg erfand vor über 500 Jahren die »bewegliche Letter« und löste damit eine technische Revolution aus. Die mittels einer speziellen Metalllegierung gegossenen Buchstaben konnten nun zu Wörtern, Sätzen und Seiten zusammengesetzt werden und ermöglichten dadurch die schnelle Vervielfältigung von Texten mit einer Druckpresse.

Zum 550. Todestag von Johannes Gutenberg widmet die Abteilung Schriftguss, Satz und Druckverfahren des Hessischen Landesmuseums Darmstadt am 26. Mai 2018 einen »Themensamstag«. Ehrenamtliche Setzer und Drucker erweckenvon 14 bis 17 Uhr historischen Praktiken und Maschinen zu neuem Leben. Alle Besucher können hier die Faszination des »Buchdrucks« sehen, riechen und fühlen.

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort:
Hessisches Landesmuseum Darmstadt
Außenstelle Abteilung Schriftguss, Satz und Druckverfahren
Kirschenallee 88, 64293 Darmstadt

Abbildung: Themensamstag Gutenberg, Foto: Uwe Fischer, HLMD

UNESCO-Welterbetag – Die Saalburg um 1910 am S… 23.05.2018 | Römerkastell Saalburg

UNESCO-Welterbetag – Die Saalburg um 1910
am Sonntag, 3. Juni 2018 von 10 bis 17 Uhr

Alles dreht sich an diesem Sonntag um die Saalburg in der Zeit um 1910. Führungen, Präsentationen und Mitmachaktionen lassen das Thema so anschaulich werden, dass die Besucher ihre Freude daran haben werden.

Als Teil des Weltkulturerbes Obergermanisch-Rätischer Limes präsentiert das Römerkastell Saalburg alljährlich am Unesco-Welterbetag eine Veranstaltung mit Aktionen für die ganze Familie. Während normalerweise die Römer das Kastell bevölkern, kann man an diesem Tag eine ganz andere historische Zeit erleben.

Der Unesco-Welterbetag stellt die Frühzeit des Saalburgmuseums in den Mittelpunkt. Nach ihrem Wiederaufbau zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Saalburg ein bedeutendes archäologisches Museum. Die Besucher können Herrschaften aus dieser Epoche und Repräsentanten aus Gesellschaft, Kultur und Militär begegnen. In Spielszenen mit authentischen Zeitzeugen wird die damalige Auffassung vom römischen Erbe und der Kulturvermittlung lebensnah dargestellt. Zu diesem Anlass sind die Darsteller der Gruppe "Facing the Past" und das Museumstheater des Freilichtmuseums Hessenpark in der Saalburg zu Gast.

Auch das Musaion, ein Ausstellungsbereich, der die Sammlung im Stil der Jahrhundertwende um 1900 präsentiert, wird den Besuchern an diesem Tag zugänglich gemacht.

Beim "Basteln wie zu Kaisers Zeiten" kann mit Papierfiguren nach historischen Vorbildern gearbeitet werden. Wie man solche Figuren zum Leben erweckt, wird in den Märchenvorführungen des Papiertheaters „Invisius“ gezeigt.

Einen wissenschaftlichen Blick auf die Entwicklung des Museums ermöglicht Prof. Dr. Barbara Dölemeyer, Vorsitzende des Vereins für Geschichte und Landeskunde Bad Homburg, mit ihrem Vortrag "Die Saalburg - Auf dem Weg zum archäologischen Park", der am Sonntag um 11 Uhr in unserer Fabrica stattfindet.

Führungen durch das Kastell mit Hintergrundinformationen zum Thema runden das vielfältige Programm ab.

Für das leibliche Wohl sorgt das Museumscafé Taberna mit Kulinarischem nach römischen Rezepten oder Gerichten aus der heutigen Küche.

Der Eintritt beträgt sieben Euro für Erwachsene und drei Euro für Kinder ab 6 Jahren. Die Familienkarte kostet vierzehn Euro. Es gibt keine Ermäßigungen und Gruppenpreise. Im Eintritt ist die Teilnahme an allen Führungen und Aktionen eingeschlossen.

Archäologischer Park und Museum sind von 9 bis 18 Uhr geöffnet, ebenso der Museumsshop. Das Museumscafé Taberna öffnet von 10 bis 18 Uhr.

Da das Parkplatzangebot auf der Saalburg begrenzt ist, empfiehlt die Saalburg, wenn möglich öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen.

Informationen hierzu siehe www.saalburgmuseum.de unter Info/ So finden Sie uns.

Im Rahmen seiner Activity LIONS CULTURE… 23.05.2018 | Römerkastell Saalburg

Im Rahmen seiner Activity LIONS CULTURE veranstaltet der Club unter dem Motto: „Gemeinsam feiern, Gemeinsam helfen!“ jährlich das Saalburg-Musikfestival mit einem aktuellen Top-Act.

Saalburg-MUSIKFESTIVAL 2018
Lions Usingen präsentieren Big Band Sound auf der Saalburg

Bereits zum 34. Mal veranstaltet der Förderverein des Lions Club Usingen-Saalburg sein jährliches Benefizkonzert, welches am 09. Juni 2018 ab 18.00 Uhr wieder im Römerkastell Saalburg stattfinden wird.

Mit der Marvin Dorfler Band konnte eine Big Band von herausragendem Format verpflichtet werden, die ihr Publikum auf höchstem musikalischen Niveau zu unterhalten weiß.
Die Marvin Dorfler Big Band ist seit Jahren im Raum Friedberg ein Markenzeichen für modernen Big Band Sound. Die Gruppe um Bandleader Hans Eckhardt ist in der Lage Funk und Jazzrock zu spielen, ein zweistündiges Salsaprogramm anzubieten, sowie drei Stunden lang einen Mix aus Swing, Pop und Funknummern mit insgesamt drei Sängerinnen und zwei Sängern zu präsentieren. Weitere Informationen unter: https://marvindorfler.wordpress.com .

Mit dem Erlös der Veranstaltung organisiert der Lions Club Usingen-Saalburg die hochkarätige Veranstaltungsreihe LionsAGE - rund um das Thema Demenz.
Die Bewirtung der Gäste mit ausgewählten „ römischen“ Speisen & Getränken wird durch den Caterer Sami Xhaferl sicher gestellt.

TICKETS:
• ONLINE
• Vorverkaufsstellen im Einzelhandel:

o In Usingen bei Meyer Optik & Akustik und beim Usinger
Anzeiger
o In Neu-Anspach: bei der Buchhandlung Weddigen
o In Wehrheim: in der Saalburg Apotheke
o In Bad Homburg: Palm-Tickets & More, Tourist Info Service
• Preise: 20,00 € im Vorverkauf (25,00 € an der
Abendkasse).

Nach dem Museumstag ist vor dem Museumstag. Unter… 22.05.2018 | Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)

Nach dem Museumstag ist vor dem Museumstag. Unter dem Hashtag #MuseumsTandem könnt ihr euch das Angebot vom Internationaler Museumstag 2018 ansehen.

Bei Twitter teilen?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks Twitter weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Twitter teilen

Bei Facebook teilen?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks Facebook weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Facebook teilen

Bereit für Facebook?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks Facebook weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zu Facebook

Bereit für Youtube?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks YouTube weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zu Youtube

Bereit für Instagram?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks Instagram weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zu Instagram