Lädt…
twitter facebook mail play
Die neuesten Posts unserer Liegenschaften.

Aktuelles

Die Vielfalt erleben! Im Hessischen Landesmuseum… 13.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Die Vielfalt erleben! Im Hessischen Landesmuseum Darmstadt gibt es viele exotische Tiere, wie z.B. Erdferkel, Erdwolf, Schuppentier, Quastenflosser, Kakapo, Kasuar, Rhinozerosvogel und Schwertfisch. Vom kleinen Insekt bis zum Großsäugetier – wir haben sie alle! In einer 16 m langen Großvitrine, die so genannte »Biodiversitätswand«, sind mit über 800 Präparaten fast alle Tiergruppen vertreten. Hier können Sie sehen, was Artenvielfalt bedeutet. Kommen Sie ins #hlmd und erleben Sie dieses Highlight in unserer Zoologie-Dauerausstellung! Aus der Sammlung des HLMD: Biodiversitätswand (Ausschnitt); Foto: F.S., HLMD
Heute eingetroffen 13.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Heute eingetroffen
Heute eingetroffen 13.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Heute eingetroffen
Trotz ihres Alters von knapp 1.000 Jahren zählt … 12.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Trotz ihres Alters von knapp 1.000 Jahren zählt die Burg Breuberg (Staatliche Schlösser und Gärten) zu den am besten erhaltenen hessischen Burganlagen. Errichtet wurde sie zur Blütezeit des Herrschergeschlechts der Staufer um 1200, in den folgenden Jahrhunderten ständig ausgebaut und weiter befestigt. Neben den gut erhaltenen Wehr- und Wohnanlagen fallen die detailliert ausgearbeiteten Architekturelemente ins Auge und lohnen eine Entdeckungstour. #entdecke_hessen #KulturInHessen
Süße Weihnachten! Passend zur Weihnachtszeit, z… 12.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Süße Weihnachten! Passend zur Weihnachtszeit, zeigen wir Ihnen ein Objekt aus der Volkskundlichen Sammlung des #hlmd. Bei diesem 12,5 cm großen Herzchen handelt es sich um eine Gießform. Sie wurde in den 1950er Jahren gefertigt und besteht aus Weißblech. Wir finden, die Form passt prima in die Weihnachtszeit, um leckere Schokoherzchen zu machen! Aus der Sammlung des HLMD: Herzgießform, Weißblech; Inv.-Nr. HLMD-H 1994:166; Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD
Fotos von Burg Frankensteins Beitrag 12.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Süße Weihnachten! Passend zur Weihnachtszeit, zeigen wir Ihnen ein Objekt aus der Volkskundlichen Sammlung des #hlmd. Bei diesem 12,5 cm großen Herzchen handelt es sich um eine Gießform. Sie wurde in den 1950er Jahren gefertigt und besteht aus Weißblech. Wir finden, die Form passt prima in die Weihnachtszeit, um leckere Schokoherzchen zu machen! Aus der Sammlung des HLMD: Herzgießform, Weißblech; Inv.-Nr. HLMD-H 1994:166; Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD
Kultur-in-Hessens Titelbild 11.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Süße Weihnachten! Passend zur Weihnachtszeit, zeigen wir Ihnen ein Objekt aus der Volkskundlichen Sammlung des #hlmd. Bei diesem 12,5 cm großen Herzchen handelt es sich um eine Gießform. Sie wurde in den 1950er Jahren gefertigt und besteht aus Weißblech. Wir finden, die Form passt prima in die Weihnachtszeit, um leckere Schokoherzchen zu machen! Aus der Sammlung des HLMD: Herzgießform, Weißblech; Inv.-Nr. HLMD-H 1994:166; Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD
Der Himmel über Wilhelmsbad 😍 11.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Der Himmel über Wilhelmsbad 😍
Der Himmel über Wilhelmsbad 😍 11.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Der Himmel über Wilhelmsbad 😍
Würfelige Kristalle Diese würfelförmigen Kr… 11.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Würfelige Kristalle Diese würfelförmigen Kristalle des Minerals Pyrit sind ganz natürlich entstanden! Pyrit gehört in die Gruppe der Sulfide und ist eines der häufigsten Erzminerale. Es kommt üblicherweise in sedimentären oder metamorphen Gesteinen vor. Wegen seiner messinggelben bis goldenen Farbe, wird Pyrit umgangssprachlich auch als »Katzengold« oder »Narrengold« bezeichnet. Allerdings ist Pyrit deutlich härter als Gold. Pyrit verwittert schnell in feuchter Umgebung und wandelt sich dabei in Schwefelsäure um. Dies wurde bis zum 19. Jahrhundert genutzt, um Schwefelsäure hauptsächlich aus Pyrit herzustellen. Heutzutage wird Pyrit teilweise zur Gewinnung von Schwefeldioxid und für Anwendungen in der Papierindustrie genutzt sowie als Kathodenmaterial in nicht wiederaufladbaren Lithiumbatterien verwendet. Das Foto zeigt besonders schöne, miteinander verwachsene Pyritkristalle. Dieses Fundstück stammt aus Spanien und ist 8,6 cm hoch. Aus der Sammlung des HLMD: Pyrit aus Spanien, 350 g, HLMD-Min-517; Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD
Natur und Erholung, Kultur und Unterhaltung – a… 10.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Natur und Erholung, Kultur und Unterhaltung – auch nach fast 250 Jahren erfüllt der Staatspark Wilhelmsbad bei Hanau (Staatliche Schlösser und Gärten) diese Wünsche. Entdecke Dein Hessen! #entdecke_hessen #KulturInHessen
+++ LAURESHAM BEI NACHT +++ Samstag, 21. Dezember… 10.12.2019 | Kultur-in-Hessen
+++ LAURESHAM BEI NACHT +++ Samstag, 21. Dezember | ab 18:00 Uhr | Freilichtlabor Lauresham In stündlichen Führungen um 18:00, 19:00 und 20:00 Uhr, führen wir Sie in die Dunkelheit des frühen Mittelalters. Was bedeutete die Nacht für die Menschen dieser Zeit, welchen Tätigkeiten ging man nach und welche Ängste hatte man? Außerdem gehen wir der Bedeutung des Weihnachtsfestes in der Karolingerzeit auf die Spur. Fackelschein sowie mittelalterliche Erzählungen und musikalische Klänge tauchen die besondere Führung zum Jahresabschluss in eine außergewöhnliche Stimmung. Im Anschluss laden Info- und Verkaufsstände mit winterlichen Leckereien bei großem Lagerfeuer zum Bleiben ein. Teilnahmegebühr: 7 €, ermäßigt 5 € p.P. | Familienkarte 16,50 € ( 2 Erw., bis 4 Kinder) Weitere Informationen: www.kloster-lorsch.de | Fon 0 62 51.86 92 00 Fotos: B. Diehl
Wer sich für Einblicke in die Ausstellung … 10.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Wer sich für Einblicke in die Ausstellung "Jetzt! Junge Malerei aus Deutschland" aus Kuratorensicht interessiert, sollte heute unbedingt zur Kuratorenführung um 18 Uhr kommen. . HEUTE 10 Dez 18:00 Jetzt! Junge Malerei in Deutschland Kuratorenführung Mit Dr. Jörg Daur . . Bild: Ausstellungsansicht, Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
Fotos von Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)s Beitrag 10.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Wer sich für Einblicke in die Ausstellung "Jetzt! Junge Malerei aus Deutschland" aus Kuratorensicht interessiert, sollte heute unbedingt zur Kuratorenführung um 18 Uhr kommen. . HEUTE 10 Dez 18:00 Jetzt! Junge Malerei in Deutschland Kuratorenführung Mit Dr. Jörg Daur . . Bild: Ausstellungsansicht, Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
Save the date! Sonderausstellung »Joseph Beuys. … 10.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Save the date! Sonderausstellung »Joseph Beuys. Ulysses« 12. Mai 2021 bis 1. August 2021 Wenn ein Jahrhundert-Roman von einem Ausnahmekünstler fortgesetzt wird, lässt das aufhorchen: »Joseph Beuys verlängert im Auftrag von James Joyce den Ulysses um sechs weitere Kapitel«. Das ist der Titel einer Arbeit, die Joseph Beuys wahrscheinlich in den Jahren 1958 bis 1961 geschaffen hat. Sie umfasst sechs Schulhefte im DIN A5-Format und bildet mit insgesamt 355 Zeichnungen ein außergewöhnlich dichtes und im Werk des Künstlers herausragendes Zeichnungskonvolut. In Bleistift und teilweise in Wasserfarben finden sich differenzierteste Linien- und Formgebilde, die das ganze Spektrum der Ideenwelt und der Zeichenkunst des Künstlers aufzeigen. Die sechs Ulysses-Hefte von Joseph Beuys konnten 1996 durch die Hessische Kulturstiftung für das Hessische Landesmuseum Darmstadt angekauft werden. Dieser Erwerb war zweifellos einer der bedeutendsten in der Geschichte der Graphischen Sammlung des Landesmuseums Darmstadt. Anlässlich des 100. Geburtstages von Joseph Beuys am 12. Mai 2021 präsentiert die Ausstellung »Joseph Beuys. Ulysses« nun zum ersten Mal alle sechs Hefte von Joseph »Beuys verlängert im Auftrag von James Joyce den Ulysses um sechs weitere Kapitel« als Gesamtwerk. Dank der Digitalisierung und neuer Präsentationsmethoden wird es in der Ausstellung zum ersten Mal möglich, alle 355 Zeichnungen der sechs Hefte optisch zu vergegenwärtigen. Beuys‘ immenses Potential seiner künstlerischen Vorstellungen und Energien, das bislang zwischen den sechs schwarzen Kladden verschlossen und verborgen war, wird nun endlich dem Betrachter offengelegt und zugänglich gemacht. Aus der Sammlung des HLMD: Joseph Beuys, Skizzenheft, 1958–1961; HLMD-HZ 10439; Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD
+++ EIN BLICK ÜBER DIE KLOSTERMAUER: DAS TEAM +++ … 09.12.2019 | Kultur-in-Hessen
+++ EIN BLICK ÜBER DIE KLOSTERMAUER: DAS TEAM +++ Heute gibt es den nächsten Steckbrief unserer Reihe, diesmal mit dem freundlichen Gesicht am Museumsempfang - Gästeempfang des Museumszentrums und seit 4 Jahren an der Welterbestätte tätig: WAS MACHT DAS KLOSTER LORSCH FÜR DICH SO BESONDERS? Die Geheimnisse, die das Kloster umgeben. WAS IST DEIN LIEBLINGSORT AN DER UNESCO-WELTERBESTÄTTE KLOSTER LORSCH? Die Bank neben dem Kirchenrest, wo ich morgens noch in Ruhe einen Kaffee trinke und die Stille genieße, bevor die Arbeit anfängt. WAS IST DEIN LIEBLINGSFUND AUS DEM KLOSTERAREAL? Die Familiengräber, die neben der Königshalle freigelegt wurden. WAS IST DEIN LIEBLINGS MUPÄD-PROJEKT? Das „Knochenschnitzen“, weil man aus einem Tierknochen sogar Schmuck machen kann. IN WELCHER SAISON MAGST DU DAS KLOSTER AM LIEBSTEN? Im Herbst, da das Klosterareal im Nebel sehr mystisch und geheimnisvoll ist. WAS MACHT DIR AN DEINEM JOB AM MEISTEN SPASS? Man erlebt jeden Tag etwas Neues und hat die Chance, Gäste aus der ganzen Welt kennen zu lernen. https://www.kloster-lorsch.de/museumspaedagogik/themen-projekte/handwerkskunst/
24 Stunden in Darmstadt? Das Magazin der Deutsche… 09.12.2019 | Kultur-in-Hessen
24 Stunden in Darmstadt? Das Magazin der Deutsche Bahn Personenverkehr nimmt Sie in der aktuellen Ausgabe mit in unsere schöne Stadt - und vor allem auch in unser großartiges Universalmuseum, wir freuen uns!
VORTRAG – FÄLLT AUS! . Der morgige Vortrag &q… 09.12.2019 | Kultur-in-Hessen
VORTRAG – FÄLLT AUS! . Der morgige Vortrag "Evolu­tion sticht — Warum so viele soziale Insek­ten einen Stachel haben" (Di, 10. Dez) mit Dr. Michael Ohl, Natur­kun­de­mu­seum Berlin, muss leider ausfallen. . Dafür könnt Ihr Euch den nächsten Vortrag schonmal vormerken: . Di, 14 Jan, 18:00 Ameisen: Von Sklavenräubern und Puppenspielern. Mit Prof. Dr. Susanne Foitzik, Mainz . . Bild: Ausstellungsansicht, Foro: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
Fotos von 라종원 음식 여행s Beitrag 09.12.2019 | Kultur-in-Hessen
VORTRAG – FÄLLT AUS! . Der morgige Vortrag "Evolu­tion sticht — Warum so viele soziale Insek­ten einen Stachel haben" (Di, 10. Dez) mit Dr. Michael Ohl, Natur­kun­de­mu­seum Berlin, muss leider ausfallen. . Dafür könnt Ihr Euch den nächsten Vortrag schonmal vormerken: . Di, 14 Jan, 18:00 Ameisen: Von Sklavenräubern und Puppenspielern. Mit Prof. Dr. Susanne Foitzik, Mainz . . Bild: Ausstellungsansicht, Foro: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
Dieses mystische Licht am Glauberg hat… 09.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Dieses mystische Licht am Glauberg hat @mikepaulfoto bei einem Sonnenaufgang für Euch eingefangen. 😍 Die 25 Keltenfürsten @ottmarhoerl ergänzen mit ihrer Präsenz den spektakulären Museumsbau und den Grabhügel. - - - - - - - #entdecke_hessen #archaeology #archäologie #kelten #visitwetterau #visitoberhessen #visitrhinemain #keltenweltamglauberg #keltenwelt
Save the date! Sonderausstellung »Peter … 09.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Save the date! Sonderausstellung »Peter Lindbergh: Untold stories« 4. Dezember 2020 bis 7. März 2021 Peter Lindbergh hat Fotogeschichte geschrieben. Mit seinen Porträts von Linda Evangelista, Naomi Campbell, Tatjana Patitz, Cindy Crawford und Christy Turlington etablierte er das Supermodel-Phänomen und läutete ein neues Zeitalter von Schönheit, Mode und Weiblichkeit ein. Inspiriert vom Realismus des Fotojournalismus lehnte Lindbergh die Schönheitsstandards der Modebranche ab, einschließlich der exzessiven Retusche und der zwanghaften Perfektion. Seine Aufnahmen zeigten einen ganz neuen Typus Frau: selbstbewusst, ungeschminkt und mit Zigarette, sie zelebrieren Schönheit als ganz individuelle Qualität einer Persönlichkeit. Diese außergewöhnliche Fähigkeit hielt Lindbergh während seiner gesamten Karriere an der Spitze der internationalen Mode- und Prominentenwelt. Die Ausstellung »Untold stories« ist die erste von Peter Lindbergh selbst kuratierte Werkschau. Der 1944 geborene und in Duisburg aufgewachsene Fotograf hat zwei Jahre an der Präsentation gearbeitet. Lindberghs Zusammenstellung von 140 Arbeiten aus den frühen 1980er-Jahren bis heute ermöglicht einen eingehenden Blick auf sein umfangreiches Œuvre und lädt zum Entdecken vieler bislang unerzählter Geschichten ein. Ein Großteil der Aufnahmen wurde noch nie in Ausstellungen gezeigt; andere wurden von Zeitschriften wie Vogue, Harper’s Bazaar, Interview, Rolling Stone, W Magazine oder dem Wall Street Journal in Auftrag gegeben und veröffentlicht. Nicht die Mode, sondern der porträtierte Mensch, steht in Lindberghs Bildern im Vordergrund. Mit seinen Werken ist es ihm gelungen, den unmittelbaren Kontext von Modefotografie und zeitgenössischer Kultur zu überschreiten und neu zu definieren. »Untold stories« ist eine besondere Hinterlassenschaft des im September 2019 verstorbenen Peter Lindbergh und zugleich sein persönliches Statement zur Modefotografie. Foto: Peter Lindbergh Linda Evangelista, Michaela Bercu & Kirsten Owen, Pont-à-Mousson, 1988
Hinter den Kulissen: #Dienstreise Bei bestem… 09.12.2019 | Kultur-in-Hessen
*Hinter den Kulissen*: #Dienstreise Bei bestem Wetter sind gestern die Archäologinnen des Frankfurter Archäologiemuseums, Maria Meßner und Karina Iwe, mit den KollegInnen aus Bratislava, Margareta Musilová, Katarina Harmadyova, Juraj Kucharík und Radoslav Čambal, gemeinsam aufgebrochen, um das Museum „Keltenwelt am Glauberg“ zu besuchen. Wir wurden dort von unseren KollegInnen Vera Rupp (Museumsleiterin) und Axel G. Posluschny (Leitung Forschungszentrum) sehr herzlich in Empfang genommen! Vielen Dank! Archäologen entdeckten aus der keltischen Eisenzeit stammende Siedlungsspuren, reich ausgestattete Gräber und als Highlight die lebensgroße Statue eines keltischen Kriegers am Glauberg. Die Fundstätte zählt daher zu den bedeutendsten der europäischen Eisenzeit. Keltenwelt am Glauberg: http://www.keltenwelt-glauberg.de/ Installationsprojekt „Keltenfürst“, 2018: https://www.ottmar- hoerl.de/de/projekte/2018/Keltenf%C3%BCrst.php Slovenské národné múzeum - Historické múzeum Bildnachweis: © Archäologisches Museum Frankfurt, Foto: Karina Iwe
Bei der Burg Münzenberg (Staatliche Schlösser und G… 08.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Bei der Burg Münzenberg (Staatliche Schlösser und Gärten) handelt es sich um eine herausragende Burganlage aus der Stauferzeit. Sie wurde im Auftrag Kaisers Friedrich Barbarossa um 1160/70 errichtet und im 13. Jahrhundert erweitert. Mit ihren zwei charakteristischen Türmen bildet die heutige Ruine eine wichtige Landmarke in der Wetterau: das sogenannte „Wetterauer Tintenfass“ #entdecke_hessen #KulturInHessen
Backe, backe... Herkules – für alle, die We… 08.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Backe, backe... Herkules – für alle, die Weihnachtsplätzchen mit Kasselfaktor backen wollen. Die Ausstechform bekommt ihr im Museumsshop im Schloss Wilhelmshöhe und natürlich im Besucherzentrum Herkules. Frohes Backen!
Schloss und Schlossgarten Weilburg wünscht allen … 08.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Schloss und Schlossgarten Weilburg wünscht allen einen schönen 2.Advent!!
ENTDECKE DEIN HESSEN: SCHLOSS STEINAU Das… 08.12.2019 | Kultur-in-Hessen
ENTDECKE DEIN HESSEN: SCHLOSS STEINAU Das imposante Schloss Steinau im Spessart ist eine der wenigen nahezu vollständig erhaltenen Schlossanlagen aus dem 16. Jahrhundert. Die Renaissanceanlage wurde ab 1525 durch Philipp II. und Philipp III. von Hanau-Münzenberg unter Einbeziehung mittelalterlicher Bausubstanz errichtet. Die Verteidigungsanlage mit Hirschgraben und Stützmauer zeichnen die befestigte Schlossanlage aus, eine der frühesten ihrer Art im deutschen Raum. https://www.kultur-in-hessen.de/orte/schloss-steinau
Fotos von Hessisches Landesmuseum Darmstadts Beitrag 07.12.2019 | Kultur-in-Hessen
ENTDECKE DEIN HESSEN: SCHLOSS STEINAU Das imposante Schloss Steinau im Spessart ist eine der wenigen nahezu vollständig erhaltenen Schlossanlagen aus dem 16. Jahrhundert. Die Renaissanceanlage wurde ab 1525 durch Philipp II. und Philipp III. von Hanau-Münzenberg unter Einbeziehung mittelalterlicher Bausubstanz errichtet. Die Verteidigungsanlage mit Hirschgraben und Stützmauer zeichnen die befestigte Schlossanlage aus, eine der frühesten ihrer Art im deutschen Raum. https://www.kultur-in-hessen.de/orte/schloss-steinau
Wenn die Sonne vor dem Schloss Wilhelmshöhe durch … 07.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Wenn die Sonne vor dem Schloss Wilhelmshöhe durch den Morgennebel blitzt, ist der Nikolaus schon lange wieder im Habichtswald verschwunden. Was hat er euch in die (hoffentlich frisch geputzten) Stiefel gesteckt? Ist euer Nikolaus noch ganz traditionell mit Manderinen, Nüssen und Schokolade unterwegs?
Bildnachweis: Grüße vom Glauberg (… 06.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Bildnachweis: Grüße vom Glauberg ("Keltenwelt am Glauberg"), ein Fotoschnappschuss der Dienstreise © AMF, Foto: Karina Iwe
Die Malerei junger deutscher Künstler könnt Ihr n… 06.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Die Malerei junger deutscher Künstler könnt Ihr noch gute sechs Wochen im Kunstmuseum Bonn, den Kunstsammlungen Chemnitz / Museum Gunzenhauser und im Museum Wiesbaden sehen. Morgen ist bei uns übrigens wieder eintrittsfreier Samstag mit Familienführungen (12:00/ 12:45) sowie einer Öffentlichen Führung (15:00) durch die Ausstellung "Jetzt!". Auch der Maltisch in der Wandelhalle ist wieder dabei. Das fiese Wetter tut sein bestes, aus dem morgigen Samstag den perfekten Museumstag zu machen.. Wir freuen uns auf Euch! Bild: Blick in die Ausstellung "Jetzt! Junge Malerei in Deutschland" (Max Fintrop), Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
Fotos von Hessisches Landesmuseum Darmstadts Beitrag 06.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Die Malerei junger deutscher Künstler könnt Ihr noch gute sechs Wochen im Kunstmuseum Bonn, den Kunstsammlungen Chemnitz / Museum Gunzenhauser und im Museum Wiesbaden sehen. Morgen ist bei uns übrigens wieder eintrittsfreier Samstag mit Familienführungen (12:00/ 12:45) sowie einer Öffentlichen Führung (15:00) durch die Ausstellung "Jetzt!". Auch der Maltisch in der Wandelhalle ist wieder dabei. Das fiese Wetter tut sein bestes, aus dem morgigen Samstag den perfekten Museumstag zu machen.. Wir freuen uns auf Euch! Bild: Blick in die Ausstellung "Jetzt! Junge Malerei in Deutschland" (Max Fintrop), Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
Wenn die Sonne vor dem Schloss Wilhelmshöhe durch … 06.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Wenn die Sonne vor dem Schloss Wilhelmshöhe durch den Morgennebel blitzt, ist der Nikolaus schon lange wieder im Habichtswald verschwunden. Was hat er euch in die (hoffentlich frisch geputzten) Stiefel gesteckt? Ist euer Nikolaus noch ganz traditionell mit Manderinen, Nüssen und Schokolade unterwegs?
Fotos von Burg Frankensteins Beitrag 06.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Wenn die Sonne vor dem Schloss Wilhelmshöhe durch den Morgennebel blitzt, ist der Nikolaus schon lange wieder im Habichtswald verschwunden. Was hat er euch in die (hoffentlich frisch geputzten) Stiefel gesteckt? Ist euer Nikolaus noch ganz traditionell mit Manderinen, Nüssen und Schokolade unterwegs?
Das Hessische Landesmuseum Darmstadt zählt zu den … 05.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Das Hessische Landesmuseum Darmstadt zählt zu den größten Häusern Deutschlands und vereinigt unterschiedliche Sammlungen aus den Bereichen Kunst-, Kultur- und Naturgeschichte. Eine solche Fülle an Sammlungen verleiht dem HLMD einen besonderen Charakter unter den bedeutenden Museen Europas. #entdecke_hessen #KulturInHessen
Fotos von Reinhard Schalls Tipps für Hessens Beitrag 05.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Das Hessische Landesmuseum Darmstadt zählt zu den größten Häusern Deutschlands und vereinigt unterschiedliche Sammlungen aus den Bereichen Kunst-, Kultur- und Naturgeschichte. Eine solche Fülle an Sammlungen verleiht dem HLMD einen besonderen Charakter unter den bedeutenden Museen Europas. #entdecke_hessen #KulturInHessen
Fotos von Kloster Lorschs Beitrag 05.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Das Hessische Landesmuseum Darmstadt zählt zu den größten Häusern Deutschlands und vereinigt unterschiedliche Sammlungen aus den Bereichen Kunst-, Kultur- und Naturgeschichte. Eine solche Fülle an Sammlungen verleiht dem HLMD einen besonderen Charakter unter den bedeutenden Museen Europas. #entdecke_hessen #KulturInHessen
Fotos von Laureshams Beitrag 05.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Das Hessische Landesmuseum Darmstadt zählt zu den größten Häusern Deutschlands und vereinigt unterschiedliche Sammlungen aus den Bereichen Kunst-, Kultur- und Naturgeschichte. Eine solche Fülle an Sammlungen verleiht dem HLMD einen besonderen Charakter unter den bedeutenden Museen Europas. #entdecke_hessen #KulturInHessen
+++ EIN BLICK ÜBER DIE KLOSTERMAUER: DAS TEAM +++ … 05.12.2019 | Kultur-in-Hessen
+++ EIN BLICK ÜBER DIE KLOSTERMAUER: DAS TEAM +++ Wie sieht eigentlich unser Team die Welterbestätte, was schätzt man besonders? - Das erste Team-Mitglied unserer Vorstellungsreihe ist Claudia Götz, Leiterin der Museumspädagogik und seit 29 Jahren an der Welterbestätte tätig: WAS MACHT DAS KLOSTER LORSCH FÜR DICH SO BESONDERS? Das Klostergelände verströmt immer eine besondere Aura. Die unterschiedlichen Lichtverhältnisse zu bestimmten Tages- oder Jahreszeiten bieten immer wieder grandiose Anblicke. WAS IST DEIN LIEBLINGSORT AUF DEM AREAL DER WELTERBESTÄTTE? Das Kirchenfragment, weil ich da vor 29 Jahren über die Türschwelle getreten bin ohne zu ahnen, dass es der Beginn eines bis heute währenden neuen Lebensabschnitts werden würde. WAS IST DEIN LIEBLINGSFUND AUS DEM KLOSTERAREAL? Ein Schlittknochen, da er zeigt, dass Leute schon im frühen Mittelalter Schlittschuh gelaufen sind. WAS IST DEIN LIEBLINGS MUPÄD-PROJEKT? „Rosensalbe und Hustensirup“ nach Originalrezepten aus dem Lorscher Arzneibuch. IN WELCHER SAISON MAGST DU DAS KLOSTER AM LIEBSTEN? Im September, wenn es gerade noch Sommer ist, die Sonnenstrahlen noch ein bisschen verwöhnen und der Kräutergarten noch einiges zu bieten hat. WAS MACHT DIR AN DEINEM JOB AM MEISTEN SPASS? In all den Jahren war noch nie ein Tag wie der andere. Es gibt immer neue Herausforderungen und die kontinuierliche Forschung und die neuen Ideen im Team machen jeden Tag spannend. https://www.kloster-lorsch.de/museumspaedagogik/themen-projekte/heilkunst/
Save the date! 25 Jahre… 05.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Save the date! 25 Jahre UNESCO-Weltnaturerbestätte Grube Messel Sommer 2020 Einen traditionellen Schwerpunkt der naturgeschichtlichen Abteilung des Hessischen Landesmuseums Darmstadt bilden die Fossilien aus dem UNESCO-Weltnaturerbe Grube Messel. Seit 1874 entstand im #hlmd die älteste und eine der bedeutendsten Sammlungen von Messel-Fossilien, die aus etwa 48 Millionen Jahre alten Ölschiefern geborgen wurden. Die Messel-Sammlung ist eines der Aushängeschilder unseres Museums und ein besonderes Kulturgut des Landes Hessen. Zudem wurde die Fossilienlagerstätte Grube Messel bei Darmstadt 1995 als erstes deutsches Naturdenkmal in die UNESCO-Liste des Welterbes aufgenommen, da sie einen einzigartigen Aufschluss über die frühe Evolution der Säugetiere erlaubt. Diese Auszeichnung der Grube Messel jährt sich 2020 zum 25. Mal. Das Hessische Landesmuseum Darmstadt nimmt das zum Anlass, im Jubiläumsjahr einen Fokus auf die wohl prominentesten Beispiele, nämlich die Urpferdchen, zu werfen, von denen bislang über 70 ausgegraben werden konnten. Darunter befinden sich mehr als 30 vollständige Skelette und sogar Fohlen und schwangere Stuten. Das ist einzigartig auf der Welt! Das mag den Eindruck vermitteln, dass derartige Funde häufig und daher nichts Besonderes sind. Doch dass bei den Grabungen in 2015 und 2016 gleich zwei komplette Urpferde nach nahezu 30 Jahren Messel-Grabungen des Hessischen Landesmuseums Darmstadt zu Tage kamen, ist spektakulär, zumal der Fund aus dem Jahr 2015 einer Propalaeotherium-Art angehört, die bislang aus Messel noch nie mit kompletten Exemplaren belegt war. Mit dem neuen Fund erfährt unsere Kenntnis der Art Propalaeotherium voigti eine erhebliche Erweiterung, was auch den neuen bildgebenden Verfahren und computertomographischen Untersuchungen zu verdanken ist. Sie machen es möglich, das spektakuläre Fossil im Jubiläumsjahr den Besucher*innen nicht nur in einer digitalen, sondern auch in einer realitätsnahen Rekonstruktion zeigen zu können. Aus der Sammlung des HLMD: Großes Messeler Urpferd, Propalaeotherium voigti, Fund aus dem Jahr 2015. Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD
Hinter den Kulissen: #Dienstreise Bei bestem… 05.12.2019 | Kultur-in-Hessen
*Hinter den Kulissen*: #Dienstreise Bei bestem Wetter sind gestern die Archäologinnen des Frankfurter Archäologiemuseums, Maria Meßner und Karina Iwe, mit den KollegInnen aus Bratislava, Margareta Musilová, Katarina Harmadyova, Juraj Kucharík und Radoslav Čambal, gemeinsam aufgebrochen, um das Museum „Keltenwelt am Glauberg“ zu besuchen. Wir wurden dort von unseren KollegInnen Vera Rupp (Museumsleiterin) und Axel G. Posluschny (Leitung Forschungszentrum) sehr herzlich in Empfang genommen! Vielen Dank! Archäologen entdeckten aus der keltischen Eisenzeit stammende Siedlungsspuren, reich ausgestattete Gräber und als Highlight die lebensgroße Statue eines keltischen Kriegers am Glauberg. Die Fundstätte zählt daher zu den bedeutendsten der europäischen Eisenzeit. Keltenwelt am Glauberg: http://www.keltenwelt-glauberg.de/ Installationsprojekt „Keltenfürst“, 2018: https://www.ottmar- hoerl.de/de/projekte/2018/Keltenf%C3%BCrst.php Slovenské národné múzeum - Historické múzeum Bildnachweis: © Archäologisches Museum Frankfurt, Foto: Karina Iwe
Save the date! Sonderausstellung »Rembrandt … 04.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Save the date! Sonderausstellung »Rembrandt Competition. Ein fürstlicher Wettstreit« 9. Juli 2020 bis 4. Oktober 2020 Im Jahr 1802 gelang es Landgraf Ludwig X., ein bedeutendes Rembrandt-Konvolut an Radierungen in zum Teil exzellenter Druckqualität zu erwerben. Dank dieser Erwerbung gehört das Darmstädter Kabinett bis heute zu den wichtigen Rembrandt-Sammlungen weltweit. Anlässlich des 200jährigen Jubiläums des Hessischen Landesmuseums Darmstadt bietet die Ausstellung »Rembrandt Competition. Ein fürstlicher Wettstreit« einen Einblick in die Anfänge der Darmstädter Sammlung. Rembrandt verkörpert wie kein zweiter das Goldene Zeitalter des Barocks in der niederländischen Kunst. Es gelang ihm seine Dramaturgie des Lichts in das schwarz-weiße Linienspiel der Radierung zu übertragen. Mit seiner locker geführten Radiernadel konnte Rembrandt einerseits die Spontanität einer Federzeichnung und andererseits malerische Qualitäten erzielen. Im druckgraphischen Medium ist Rembrandts Themenrepertoire weit größer und experimenteller als in seinen Gemälden. Bereits zu Lebzeiten waren Rembrandts Radierungen ein begehrtes Sammelobjekt, insbesondere ihnen verdankte er seinen Ruhm schon damals weit über die Grenzen seiner Heimat hinaus. In einem ersten Ausstellungskapitel wird, ausgehend von einer gemalten Ansicht um 1825, die historische Hängung der Darmstädter Gemäldegalerie teilrekonstruiert, um einen Eindruck zu vermitteln, wie die Rembrandt-Werke damals im Niederländer Saal des Schlosses präsentiert wurden. Thematisiert werden darüber hinaus die vom 18. Jahrhundert bis heute sich an Rembrandtwerken entzündenden Zuschreibungsfragen und die Frage nach der Herkunft der Darmstädter Werke. Der zweite Teil der Ausstellung gibt mit rund 110 Arbeiten einen umfassenden Einblick in Rembrandts Radierkunst und zeigt Blätter von exzellenter Druckqualität, die in der Welt ihresgleichen suchen. Die Präsentation umfasst Porträts, Selbstbildnisse, biblische und historische Themen, Akte, Allegorien, Genreszenen und Landschaften. Sie künden von größtem psychologischem Feingespür des niederländischen Meisters und lassen ihn als genauen wie auch einfühlsamen Menschenbeobachter erkennen. In thematische Gruppen gegliedert, führt dieser Teil der Ausstellung die Breite und die Qualität der Darmstädter Rembrandt-Sammlung vor Augen. Aus der Sammlung des HLMD: Rembrandt van Rijn, Selbstbildnis mit krausem Haar, um 1630; Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD
Was sich wohl hinter dem vierten Türchen des … 04.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Was sich wohl hinter dem vierten Türchen des Adventskalenders vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst auf Instagram verbirgt? Schaut vorbei und lasst Euch überraschen! ➡️ https://www.instagram.com/p/B5pLQSvIy8M/
Advent, Advent ein Lichtlein brennt… . Heute s… 03.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Advent, Advent ein Lichtlein brennt… . Heute startet der Adventskalender des Museums Wiesbaden auf Instagram. . Jeden Tag gibt es etwas zu gewinnen. Jeder Kommentar kann gewinnen. . . Wir freuen uns auf alle Teilnehmer*innen und wünschen Euch viel Spaß! . . www.instagram.com/museumwiesbaden
Fotos von Laureshams Beitrag 03.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Advent, Advent ein Lichtlein brennt… . Heute startet der Adventskalender des Museums Wiesbaden auf Instagram. . Jeden Tag gibt es etwas zu gewinnen. Jeder Kommentar kann gewinnen. . . Wir freuen uns auf alle Teilnehmer*innen und wünschen Euch viel Spaß! . . www.instagram.com/museumwiesbaden
Fotos von Kloster Lorschs Beitrag 03.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Advent, Advent ein Lichtlein brennt… . Heute startet der Adventskalender des Museums Wiesbaden auf Instagram. . Jeden Tag gibt es etwas zu gewinnen. Jeder Kommentar kann gewinnen. . . Wir freuen uns auf alle Teilnehmer*innen und wünschen Euch viel Spaß! . . www.instagram.com/museumwiesbaden
Save the date! Sonderausstellung »Carte Blanche … 03.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Save the date! Sonderausstellung »Carte Blanche für Tomás Saraceno« 26. Juni 2020 bis 27. September 2020 Das Hessische Landesmuseum Darmstadt ist durch den »Block Beuys« eines der wichtigsten Foren für die zeitgenössische Rauminstallation. In regelmäßiger Folge wird das Museum daher aktuelle Performance- und Installationskünstler*innen einladen, um in der Nachfolge von Joseph Beuys auf 450 Quadratmetern im Großen Saal aktuelle Positionen zu präsentieren. Für das Jubiläumsjahr lädt das Museum den argentinischen Künstler Tomás Saraceno ein, der mit seinen meist raumfüllenden, dreidimensionalen Raumkapseln einem internationalen Publikum bekannt ist. Seine Installationen zeigen Lebens- und Wohnkonzepte und sind zugleich ein Symbol für Interaktion und soziale Vernetzung. Tomás Saracenos Werk kann als eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit Themen verstanden werden, in denen Kunst, Architektur, Naturwissenschaft, Astrophysik und Ingenieurswissenschaften zusammenfließen. Seine schwebenden Skulpturen, seine sozialen Projekte und seine interaktiven Installationen erkunden neue, nachhaltige Konzepte für Wohnen und für den Umgang mit unserer Umwelt. Das Hessische Landesmuseum Darmstadt, das seit 200 Jahren in den Objekten seiner Sammlung Kunst und Naturkunde gleichermaßen präsentiert und dessen universeller Ansatz heute als zukunftsweisend betrachtet werden kann, ist daher ein idealer Ort für die Kunst von Tomás Saraceno. Foto: Tomás Saraceno, Algo-R(h)i(y)thms, 2018 Ausstellungsansicht: ON AIR, Carte Blanche to Tomás Saraceno, Palais de Tokyo, Paris, 2018
Das Römerkastell Saalburg zählt nicht nur für Sc… 03.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Das Römerkastell Saalburg zählt nicht nur für Schulklassen zu den beliebtesten Ausflugszielen Hessens. Es gilt als das am vollständigsten rekonstruierte Kastell des Obergermanisch-Raetischen Limes. #entdecke_hessen #KulturInHessen
Fotos von Römerkastell Saalburgs Beitrag 02.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Das Römerkastell Saalburg zählt nicht nur für Schulklassen zu den beliebtesten Ausflugszielen Hessens. Es gilt als das am vollständigsten rekonstruierte Kastell des Obergermanisch-Raetischen Limes. #entdecke_hessen #KulturInHessen
Museum Wiesbaden an Weihnachten 02.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Kenner des Museum Wiesbaden wissen um die Schätze, die es im Landesmuseum zu besichtigen gibt. Den andren sei die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr ans Herz gelegt. Besuchen Sie doch mal eine Ausstellung wie „Jetzt, junge Malerei!“ oder die Symbolismussammlung Jugendstil. Schenkung F.W. Nee...
Video des Monats 02.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Kenner des Museum Wiesbaden wissen um die Schätze, die es im Landesmuseum zu besichtigen gibt. Den andren sei die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr ans Herz gelegt. Besuchen Sie doch mal eine Ausstellung wie „Jetzt, junge Malerei!“ oder die Symbolismussammlung Jugendstil. Schenkung F.W. Nee...
Fotos von Römerkastell Saalburgs Beitrag 02.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Kenner des Museum Wiesbaden wissen um die Schätze, die es im Landesmuseum zu besichtigen gibt. Den andren sei die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr ans Herz gelegt. Besuchen Sie doch mal eine Ausstellung wie „Jetzt, junge Malerei!“ oder die Symbolismussammlung Jugendstil. Schenkung F.W. Nee...
JAZZ IM BIEBRICHER SCHLOSS MIT 'MAINZ 04' AM 8.… 02.12.2019 | Kultur-in-Hessen
JAZZ IM BIEBRICHER SCHLOSS MIT 'MAINZ 04' AM 8. DEZEMBER Das Saxophonquartett tritt um 17 Uhr in der Rotunde des Biebricher Schlosses auf. Das Programm ist unkonventionell: Smoke on the water als Cool Jazz Version, Zombie von den Cranberries als Tango, dieser Abend verspricht viele musikalische Überraschungen. Und wenn "Mainz 04" Musik der Band Queen oder von Miles Davis interpretiert - immer klingt es so, als würde die Musik gerade erst erfunden. Zu diesem spannenden Abend lädt das Landesamt für Denkmalpflege Hessen (https://lfd.hessen.de/) alle Interessierten sehr herzlich ein! Das Konzert ist kostenlos, um Spenden für die Musiker wird gebetenen.
Schloss und Schlossgarten Weilburg wünscht allen … 01.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Schloss und Schlossgarten Weilburg wünscht allen einen schönen 1. Advent! (Windlicht, Brillenputztuch und der Bleistift sind im Museums Shop erhältlich).
Und da ist er! ⭐🌲❄ Pünktlich zum Adventbeginn hat sich un… 01.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Und da ist er! ⭐🌲❄ Pünktlich zum Adventbeginn hat sich unser Christbaum im Audienzzimmer der #AlbertinaPrunkräume herausgeputzt. 1823 wurde er dort - damals als "Grassbaum" - von Prinzessin Henriette zum 1.Mal aufgebaut, wie ihr Schwager Erzherzog Johann in seinem Tagebuch berichtet: „In früherer Zeit als ich noch klein war, gab es ein Kripperl, welches beleuchtet war, dabei Zuckerwerk – sonst aber nichts. Nun ist kein Kripperl mehr! Wir sahen einen Grassbaum mit vielem Zuckerwerk, Äpfel, Nüssen, Lichteln und ein ganzes Zimmer voller Spielereien….“ #AlbertinaPrunkräume #Weihnachten Wir danken den österreichischen Bundesforsten, die uns diesen fabelhaften Baum zur Verfügung gestellt haben.
Schloss und Schlossgarten Weilburgs Titelbild 01.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Und da ist er! ⭐🌲❄ Pünktlich zum Adventbeginn hat sich unser Christbaum im Audienzzimmer der #AlbertinaPrunkräume herausgeputzt. 1823 wurde er dort - damals als "Grassbaum" - von Prinzessin Henriette zum 1.Mal aufgebaut, wie ihr Schwager Erzherzog Johann in seinem Tagebuch berichtet: „In früherer Zeit als ich noch klein war, gab es ein Kripperl, welches beleuchtet war, dabei Zuckerwerk – sonst aber nichts. Nun ist kein Kripperl mehr! Wir sahen einen Grassbaum mit vielem Zuckerwerk, Äpfel, Nüssen, Lichteln und ein ganzes Zimmer voller Spielereien….“ #AlbertinaPrunkräume #Weihnachten Wir danken den österreichischen Bundesforsten, die uns diesen fabelhaften Baum zur Verfügung gestellt haben.
Liebe Kultur-in-Hessen-Fans, ganz ❤️️-lichen Dank für 9… 01.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Liebe Kultur-in-Hessen-Fans, ganz ❤️️-lichen Dank für 9.000 Follower auf Instagram! https://www.instagram.com/entdecke_hessen #entdecke_hessen #KulturInHessen
Weilburg wird gern als Perle an der Lahn… 01.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Weilburg wird gern als Perle an der Lahn bezeichnet, traumhaft eingebettet zwischen Taunus und Westerwald. Und das Schloss Weilburg (Staatliche Schlösser und Gärten) zählt heute zu einer der bedeutendsten barocken Anlagen in Hessen – nicht zuletzt wegen der enormen Investitionen des Grafen Johann Ernst von Nassau-Weilburg, der die Umgestaltung des Schlossgartens im 18. Jahrhundert maßgeblich prägte. #entdecke_hessen #KulturInHessen
Schloss und Schlossgarten Weilburg wünscht allen … 01.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Schloss und Schlossgarten Weilburg wünscht allen einen schönen 1. Advent! (Windlicht, Brillenputztuch und der Bleistift sind im Museums Shop erhältlich).
Und da ist er! ⭐🌲❄ Pünktlich zum Adventbeginn hat sich un… 01.12.2019 | Kultur-in-Hessen
Und da ist er! ⭐🌲❄ Pünktlich zum Adventbeginn hat sich unser Christbaum im Audienzzimmer der #AlbertinaPrunkräume herausgeputzt. 1823 wurde er dort - damals als "Grassbaum" - von Prinzessin Henriette zum 1.Mal aufgebaut, wie ihr Schwager Erzherzog Johann in seinem Tagebuch berichtet: „In früherer Zeit als ich noch klein war, gab es ein Kripperl, welches beleuchtet war, dabei Zuckerwerk – sonst aber nichts. Nun ist kein Kripperl mehr! Wir sahen einen Grassbaum mit vielem Zuckerwerk, Äpfel, Nüssen, Lichteln und ein ganzes Zimmer voller Spielereien….“ #AlbertinaPrunkräume #Weihnachten Wir danken den österreichischen Bundesforsten, die uns diesen fabelhaften Baum zur Verfügung gestellt haben.
Hessisches Landesmuseum Darmstadt 30.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Und da ist er! ⭐🌲❄ Pünktlich zum Adventbeginn hat sich unser Christbaum im Audienzzimmer der #AlbertinaPrunkräume herausgeputzt. 1823 wurde er dort - damals als "Grassbaum" - von Prinzessin Henriette zum 1.Mal aufgebaut, wie ihr Schwager Erzherzog Johann in seinem Tagebuch berichtet: „In früherer Zeit als ich noch klein war, gab es ein Kripperl, welches beleuchtet war, dabei Zuckerwerk – sonst aber nichts. Nun ist kein Kripperl mehr! Wir sahen einen Grassbaum mit vielem Zuckerwerk, Äpfel, Nüssen, Lichteln und ein ganzes Zimmer voller Spielereien….“ #AlbertinaPrunkräume #Weihnachten Wir danken den österreichischen Bundesforsten, die uns diesen fabelhaften Baum zur Verfügung gestellt haben.
Out now! Im Jahr 2020 feiern wir unseren 200sten… 30.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Out now! Im Jahr 2020 feiern wir unseren 200sten Geburtstag! Aus diesem Anlass haben wir für Sie das Magazin »200 Jahre Universales Denken« mit Vorschauberichten zu den kommenden Ausstellungen und unseren Jubiläumsveranstaltungen konzipiert. Kommen Sie zu uns und holen Sie sich Ihr druckfrisches Exemplar! Gestaltung: Agentur BOROS, Foto: F.S., HLMD
Und dann lasst ihr den Trubel der Stadt hinter… 30.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Und dann lasst ihr den Trubel der Stadt hinter euch und steigt auf den Turm vom Hessischen Landesmuseum. Ganz plötzlich ist Kassel ganz leise. Ein schönes 1. Adventswochenende wünschen wir euch. #kassel #kasselistschön #kasselistweihnachtlich #weihnachtsmarktkassel #kassellive #hessischeslandesmuseumkassel #deutschlandvonoben #kasselvonoben
Fotos von Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)s Beitrag 30.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Und dann lasst ihr den Trubel der Stadt hinter euch und steigt auf den Turm vom Hessischen Landesmuseum. Ganz plötzlich ist Kassel ganz leise. Ein schönes 1. Adventswochenende wünschen wir euch. #kassel #kasselistschön #kasselistweihnachtlich #weihnachtsmarktkassel #kassellive #hessischeslandesmuseumkassel #deutschlandvonoben #kasselvonoben
ENTDECKE DEIN HESSEN: STIFTSRUINE BAD HERSFELD… 30.11.2019 | Kultur-in-Hessen
ENTDECKE DEIN HESSEN: STIFTSRUINE BAD HERSFELD Vor über 1.200 Jahren wurde das ehemalige Benediktinerkloster gegründet. Karl der Große erhob es zur Reichsabtei, später folgte der Bau der heute sichtbaren Kirche. In ihren Mauern, einer der größten Kirchenruinen aus der Zeit der Romanik, finden im Sommer die Bad Hersfelder Festspiele statt. https://www.kultur-in-hessen.de/orte/stiftsruine-bad-hersfeld
Am Sonntag, dem 01. Dezember 2019, startet um 11… 29.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Am Sonntag, dem 01. Dezember 2019, startet um 11 Uhr unsere neue kleine Weihnachts-Sonderausstellung "Sonne der Gerechtigkeit". Unsere kleinen Besucher können an diesem Tag, wenn sie möchten, Weihnachtskugeln basteln. Dazu gibt es noch ein Quiz, an dem die Kinder teilnehmen können, mit kleinen Sofortgewinnen. Gebäck und warme Getränke gibt es für alle Besucher, solange der Vorrat reicht.
Darmstadt: Flug durch den Dschungel im Landesmuseum 29.11.2019 | Kultur-in-Hessen
„Ozeanische Gefühle“ lautet der Titel der Videoreihe, die bald zu Ende geht. Bei dem letzten Kunstprojekt können die Besucher durch den Dschungel fliegen - virtuell, versteht sich.
Der Pferdekopf von Waldgirmes. Am 5. Dezember… 29.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Der Pferdekopf von Waldgirmes. Am 5. Dezember 2019 um 17 Uhr stellt Dr. Gabriele Rasbach den spektakulären Fund des Pferdekopfs von Waldgirmes vor. Er ist ein herausragendes Zeugnis der augusteischen Okkupation. Frau Dr. Rasbach hat den Fund von Anfang an begleitet und wird in ihrem Vortrag im Hessischen Hauptstaatsarchiv aus erster Hand berichten.
Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)s Titelbild 29.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Der Pferdekopf von Waldgirmes. Am 5. Dezember 2019 um 17 Uhr stellt Dr. Gabriele Rasbach den spektakulären Fund des Pferdekopfs von Waldgirmes vor. Er ist ein herausragendes Zeugnis der augusteischen Okkupation. Frau Dr. Rasbach hat den Fund von Anfang an begleitet und wird in ihrem Vortrag im Hessischen Hauptstaatsarchiv aus erster Hand berichten.
Fotos von Förderverein Historisches Karussell Hanau Wilhelmsbad e.V.s Beitrag 29.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Der Pferdekopf von Waldgirmes. Am 5. Dezember 2019 um 17 Uhr stellt Dr. Gabriele Rasbach den spektakulären Fund des Pferdekopfs von Waldgirmes vor. Er ist ein herausragendes Zeugnis der augusteischen Okkupation. Frau Dr. Rasbach hat den Fund von Anfang an begleitet und wird in ihrem Vortrag im Hessischen Hauptstaatsarchiv aus erster Hand berichten.
Sieben Ausstellungen im Jubiläumsjahr - Echo Online 29.11.2019 | Kultur-in-Hessen
1820 gingen die fürstlich-darmstädtischen Sammlungen an das Land: Das war der Ursprung des Darmstädter Landesmuseums, das jetzt sein Programm zur 200-Jahrfeier vorstellte.
Save the date! Sonderausstellung »Kraftwerk Block … 29.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Save the date! Sonderausstellung »Kraftwerk Block Beuys« 14. Februar 2020 bis 24. Mai 2020 Im April 1970 richtete Joseph Beuys (1921-1986) seinen »Block Beuys« im Hessischen Landesmuseum Darmstadt selbst ein. Wir feiern das 50. Jubiläum mit der umfangreichen Ausstellung »Kraftwerk Block Beuys«. Joseph Beuys ist der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fettecke. Als Pionier einer politischen, sozial engagierten und umweltbewussten Kunst ist er als Visionär heute aktueller denn je. Der »Block Beuys« ist mit 290 Arbeiten aus der Zeit von 1949 bis 1972 weltweit das größte in seiner Einrichtung erhaltene Werkensemble. Beuys‘ Aktionen waren räumliche, klangliche und vor allem sinnliche Demonstrationen. Die Objekte des »Block Beuys« waren für ihn »Werkzeuge, die mal benutzt worden sind, um Hinweis zu geben« auf das Potential der Veränderung durch Kreativität. So ist der »Block Beuys« ein Lagerplatz von Objekten im Sinne einer Batterie, ein Energiespeicher. Entsprechend tragen einige Werke Titel wie »Aggregat«, »kleines Kraftwerk« oder »Fond«. Damit ist der »Block Beuys« selbst ein Kraftwerk. Die Ausstellung zeigt den Zusammenhang von ausgewählten Werken aus dem »Block Beuys« und Aktionen anhand von Dokumenten, Fotos und vor allem Filmen. Neben der Ausstellungsgeschichte steht Joseph Beuys in Aktion im Zentrum. Foto: Werner Kumpf, Joseph Beuys im Hessischen Landesmuseum Darmstadt, 1971 (Ausschnitt), VG Bild-Kunst, Bonn 2019.
MUSIK ZUR INNEREN EINKEHR Advent am… 29.11.2019 | Kultur-in-Hessen
MUSIK ZUR INNEREN EINKEHR Advent am Schöllenbacher Altar - Heute im Schloss Erbach „Es ist ein Ros‘ entsprungen…“, eines unserer schönsten Adventslieder stammt aus dem frühen 16. Jahrhundert. In dieser Zeit entstand auch der Schöllenbacher Altar. Die zentrale Darstellung des Altars mit der Wurzel Jesse als Sinnbild des Stammbaumes Christi bringt das Liedthema bildhaft zur Anschauung. Das Motiv fügt sich wunderbar in die Adventszeit ein und führt zu Weihnachten hin; eine stimmungsvolle Werkbetrachtung mit Musik abseits der Hektik des Weihnachtstrubels. Freitag, 29. November 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Weitere Termine: Freitag, 06. Dezember 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Freitag, 13. Dezember 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Freitag, 20. Dezember 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Veranstaltungsort: Hubertuskapelle Preis: 3,50 Euro
Fotos von Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)s Beitrag 29.11.2019 | Kultur-in-Hessen
MUSIK ZUR INNEREN EINKEHR Advent am Schöllenbacher Altar - Heute im Schloss Erbach „Es ist ein Ros‘ entsprungen…“, eines unserer schönsten Adventslieder stammt aus dem frühen 16. Jahrhundert. In dieser Zeit entstand auch der Schöllenbacher Altar. Die zentrale Darstellung des Altars mit der Wurzel Jesse als Sinnbild des Stammbaumes Christi bringt das Liedthema bildhaft zur Anschauung. Das Motiv fügt sich wunderbar in die Adventszeit ein und führt zu Weihnachten hin; eine stimmungsvolle Werkbetrachtung mit Musik abseits der Hektik des Weihnachtstrubels. Freitag, 29. November 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Weitere Termine: Freitag, 06. Dezember 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Freitag, 13. Dezember 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Freitag, 20. Dezember 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Veranstaltungsort: Hubertuskapelle Preis: 3,50 Euro
Rückblick "Wiesbaden malt!" 29.11.2019 | Kultur-in-Hessen
MUSIK ZUR INNEREN EINKEHR Advent am Schöllenbacher Altar - Heute im Schloss Erbach „Es ist ein Ros‘ entsprungen…“, eines unserer schönsten Adventslieder stammt aus dem frühen 16. Jahrhundert. In dieser Zeit entstand auch der Schöllenbacher Altar. Die zentrale Darstellung des Altars mit der Wurzel Jesse als Sinnbild des Stammbaumes Christi bringt das Liedthema bildhaft zur Anschauung. Das Motiv fügt sich wunderbar in die Adventszeit ein und führt zu Weihnachten hin; eine stimmungsvolle Werkbetrachtung mit Musik abseits der Hektik des Weihnachtstrubels. Freitag, 29. November 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Weitere Termine: Freitag, 06. Dezember 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Freitag, 13. Dezember 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Freitag, 20. Dezember 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Veranstaltungsort: Hubertuskapelle Preis: 3,50 Euro
Rückblick "Wiesbaden malt!" 29.11.2019 | Kultur-in-Hessen
MUSIK ZUR INNEREN EINKEHR Advent am Schöllenbacher Altar - Heute im Schloss Erbach „Es ist ein Ros‘ entsprungen…“, eines unserer schönsten Adventslieder stammt aus dem frühen 16. Jahrhundert. In dieser Zeit entstand auch der Schöllenbacher Altar. Die zentrale Darstellung des Altars mit der Wurzel Jesse als Sinnbild des Stammbaumes Christi bringt das Liedthema bildhaft zur Anschauung. Das Motiv fügt sich wunderbar in die Adventszeit ein und führt zu Weihnachten hin; eine stimmungsvolle Werkbetrachtung mit Musik abseits der Hektik des Weihnachtstrubels. Freitag, 29. November 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Weitere Termine: Freitag, 06. Dezember 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Freitag, 13. Dezember 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Freitag, 20. Dezember 2019, 18:00 - 18:45 Uhr Veranstaltungsort: Hubertuskapelle Preis: 3,50 Euro
F1 – Kreuzungen im Überblick 29.11.2019 | Kultur-in-Hessen
With this article, we want to present an overview of the current F1 crosses of the Auerrind Project. Please note, that at this stage, the genetic potential of the animals is more important than the…
Blick auf das alte Hafenbecken in Bad Karlshafen… 28.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Blick auf das alte Hafenbecken in Bad Karlshafen (@schloesserundgaertenhessen ). – Landgraf Carl ließ die Barockstadt an der nördlichsten Spitze Hessens erbauen, sie wurde von hugenottischen Glaubensflüchtlingen besiedelt. Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten wurde das Hafenbecken 2019 wiedereröffnet. #entdecke_hessen #KulturInHessen
What a Night! 28.11.2019 | Kultur-in-Hessen
What a Night!
Hessisches Landesmuseum Darmstadts Titelbild 28.11.2019 | Kultur-in-Hessen
What a Night!
200 Jahre Hessisches Landesmuseum Darmstadt 28.11.2019 | Kultur-in-Hessen
What a Night!
Fotos von Keltenwelt am Glaubergs Beitrag 27.11.2019 | Kultur-in-Hessen
What a Night!
Künstlerstammbuch von Wilhelm von Blankenhagen 27.11.2019 | Kultur-in-Hessen
What a Night!
alle wetter! vom 26.11.2019 27.11.2019 | Kultur-in-Hessen
"alle wetter!" ist mehr als eine gewöhnliche Wettersendung - nicht nur wegen der etwas anderen Location. Denn gesendet wird werktags nicht nur aus dem virtuellen Studio, sondern auch vom Dach des Hessischen Rundfunks. Von hier aus hat man einen außergewöhnlichen Blick auf das Wetter im Rhein-Main...
Vergoldeter Stahl Kennen Sie schon unsere… 27.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Vergoldeter Stahl Kennen Sie schon unsere Ritterrüstungen? Auf dem Foto sehen Sie einen Harnisch, welcher zu den am besten erhaltenen europäischen Rüstungen des 17. Jahrhunderts zählt. Er besteht aus vergoldetem und versilbertem Stahl und Leder. Dieser Harnisch wurde für das spanische Königshaus um 1625/26 in Brüssel gefertigt. Er war ein Teil von mehreren Rüstungen für den spanischen König Philipp IV. (1605–1665) und seinen Bruder. Aus der königlichen Rüstkammer in Madrid gelangte der Harnisch als Geschenk an einen hessischen Landgrafen und schließlich in die Sammlung unseres Museums. Aus der Sammlung des HLMD: Küriss, 1625-1626, Brüssel; Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD
alle wetter! vom 26.11.2019 26.11.2019 | Kultur-in-Hessen
"alle wetter!" ist mehr als eine gewöhnliche Wettersendung - nicht nur wegen der etwas anderen Location. Denn gesendet wird werktags nicht nur aus dem virtuellen Studio, sondern auch vom Dach des Hessischen Rundfunks. Von hier aus hat man einen außergewöhnlichen Blick auf das Wetter im Rhein-Main...
+++ ABUL ABBAS AUS DEM ORIENT +++ Eine… 26.11.2019 | Kultur-in-Hessen
+++ ABUL ABBAS AUS DEM ORIENT +++ Eine Erzählreise zum Mitmachen auf dem Lorscher Weihnachtsmarkt! Samstag, 30 November beginnt jeweils um 15.00 Uhr (Einlass um 14.45 Uhr) und 17.00 Uhr (Einlass um 16.45 Uhr) die märchenhafte Reise auf den Spuren des weißen Elefanten "Abul Abbas". In unsere orientalische Vorlese-Ecke sind Kinder von 5 (in Begleitung eines Erwachsenen) bis 10 Jahren eingeladen. Gemeinsam lösen wir Aufgaben, töpfern, oder sammeln Erinnerungsstücke für zu Hause. Teilnahmegebühr (Material): 3 € P.p. Treffpunkt: im Kassenbereich des Museumszentrums Ausgang: Rückseite des Museums Weitere Informationen: www.kloster-lorsch.de | Fon 0 62 51.86 92 00
Eigentlich ist der Osteinsche Niederwald bei… 26.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Eigentlich ist der Osteinsche Niederwald bei Rüdesheim (Staatliche Schlösser und Gärten) gar kein Wald. Es ist ein Garten, wenngleich ein monumentaler mit sehr vielen Bäumen. Dieses landschaftliche Kleinod gilt als eins der frühesten Beispiele landschaftlicher Parks in Deutschland und umfasst heute stolze 304 Hektar. #entdecke_hessen #KulturInHessen
Vom Land zurück ins Meer! Hier sehen Sie das … 26.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Vom Land zurück ins Meer! Hier sehen Sie das Skelett eines fossilen Sauriers mit dem wissenschaftlichen Namen Mesosaurus tumidum. Die Körperlänge beträgt rund 30 cm. Das auf dem Foto gezeigte Fossil stammt aus dem Perm-Zeitalter und ist ca. 290–285 Millionen Jahre alt! Es wurde im Sedimentgestein der Irati-Formation in Brasilien gefunden. Die Mesosaurier sind für Wissenschaftler besonders interessant. Man findet sie ausschließlich in aquatischen Habitaten wie Seen oder Flachmeere, obwohl ihre Vorfahren eigentlich an Land lebten. Daher haben sich im Laufe der Evolution diese Reptilien vom Leben an Land zurück auf ein Leben im Wasser spezialisiert. Die größten Mesosaurier erreichten eine Körperlänge von bis zu einem Meter. Vermutlich ernährten sich diese urtümlichen Reptilien von kleinen Krebstieren. Aus der Sammlung des HLMD: Mesosaurus tumidum aus dem Paraná-Becken in Brasilien; HLMD-WT-2. Foto: F.S., HLMD
Künstlerstammbuch von Wilhelm von Blankenhagen 26.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Vom Land zurück ins Meer! Hier sehen Sie das Skelett eines fossilen Sauriers mit dem wissenschaftlichen Namen Mesosaurus tumidum. Die Körperlänge beträgt rund 30 cm. Das auf dem Foto gezeigte Fossil stammt aus dem Perm-Zeitalter und ist ca. 290–285 Millionen Jahre alt! Es wurde im Sedimentgestein der Irati-Formation in Brasilien gefunden. Die Mesosaurier sind für Wissenschaftler besonders interessant. Man findet sie ausschließlich in aquatischen Habitaten wie Seen oder Flachmeere, obwohl ihre Vorfahren eigentlich an Land lebten. Daher haben sich im Laufe der Evolution diese Reptilien vom Leben an Land zurück auf ein Leben im Wasser spezialisiert. Die größten Mesosaurier erreichten eine Körperlänge von bis zu einem Meter. Vermutlich ernährten sich diese urtümlichen Reptilien von kleinen Krebstieren. Aus der Sammlung des HLMD: Mesosaurus tumidum aus dem Paraná-Becken in Brasilien; HLMD-WT-2. Foto: F.S., HLMD
Der Gelbbrustara gehört zu der Gattung der … 25.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Der Gelbbrustara gehört zu der Gattung der „Eigentlichen Papageien“. Der südamerikanische Vogel wird – ebenso wie manch anderer seiner Artgenossen – auch als Haustier gehalten. Die abgefallenen Federn werden eingesammelt – gelegentlich aber auch gerupft – und zu Schmuck verarbeitet. Auffällig bei diesem majestätischen Vogel sind die langen Schwanzfedern, die es auf eine Gesamtlänge von 90 cm bringen. . Erlebt die ganze Ausstellung „Mit fremden Federn“ im Museum Wiesbaden. https://museum-wiesbaden.de/mit-fremden-federn . . Bild: Blick in die Ausstellung, Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
Video des Monats 25.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Der Gelbbrustara gehört zu der Gattung der „Eigentlichen Papageien“. Der südamerikanische Vogel wird – ebenso wie manch anderer seiner Artgenossen – auch als Haustier gehalten. Die abgefallenen Federn werden eingesammelt – gelegentlich aber auch gerupft – und zu Schmuck verarbeitet. Auffällig bei diesem majestätischen Vogel sind die langen Schwanzfedern, die es auf eine Gesamtlänge von 90 cm bringen. . Erlebt die ganze Ausstellung „Mit fremden Federn“ im Museum Wiesbaden. https://museum-wiesbaden.de/mit-fremden-federn . . Bild: Blick in die Ausstellung, Foto: Museum Wiesbaden / Bernd Fickert
Es war einmal… Wintermärchen im Schloss – Führung für Kinder ab 4 Jahren 25.11.2019 | Kultur-in-Hessen
„Es war einmal mitten im Winter und die Schneeflocken fielen wie Federn vom Himmel herab.“ So beginnt das Märchen Schneewittchen. Aber auch in anderen Märchen spielen der Winter, der Schnee und die Kälte eine große Rolle. Es wird gefroren, es prasseln Kaminfeuer, es stapfen Kinderfüße durch den Schnee. Die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten öffnet am zweiten Adventssonntag, 8. Dezember von 14:30 bis 15:30 Uhr das winterliche Schloss in Bad Homburg für Kinder ab 4 Jahren. Es bietet eine wundervolle Kulisse für einen Wintermärchenparcours. Auf dem Schlossgelände und in den Innenräumen gibt es viele Stellen und Gegenstände, zu denen sich ein Märchen erzählen lässt. Viele spannende Requisiten animieren die Kinder zum Mitmachen. Der Eintritt kostet 5,50 Euro für Kinder, 7 Euro für Erwachsene und 20 Euro für Familien. Eine Anmeldung ist erforderlich (Telefon 06172 / 9262122, E-Mail: museumspaedagogik@schloesser.hessen.de). Weitere Informationen BHIS! Bad Homburger Infoshow unter 👉🏼http://www.dieBadHomburger.deund auf Facebook unter 👉🏼http://facebook.dieBadHomburger.deund auf Instagram unter 👉🏼https://www.instagram.com/badhomburgersowie twitter unter 👉🏼https://twitter.com/BadHomburger.
Fotos von Römerkastell Saalburgs Beitrag 25.11.2019 | Kultur-in-Hessen
„Es war einmal mitten im Winter und die Schneeflocken fielen wie Federn vom Himmel herab.“ So beginnt das Märchen Schneewittchen. Aber auch in anderen Märchen spielen der Winter, der Schnee und die Kälte eine große Rolle. Es wird gefroren, es prasseln Kaminfeuer, es stapfen Kinderfüße durch den Schnee. Die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten öffnet am zweiten Adventssonntag, 8. Dezember von 14:30 bis 15:30 Uhr das winterliche Schloss in Bad Homburg für Kinder ab 4 Jahren. Es bietet eine wundervolle Kulisse für einen Wintermärchenparcours. Auf dem Schlossgelände und in den Innenräumen gibt es viele Stellen und Gegenstände, zu denen sich ein Märchen erzählen lässt. Viele spannende Requisiten animieren die Kinder zum Mitmachen. Der Eintritt kostet 5,50 Euro für Kinder, 7 Euro für Erwachsene und 20 Euro für Familien. Eine Anmeldung ist erforderlich (Telefon 06172 / 9262122, E-Mail: museumspaedagogik@schloesser.hessen.de). Weitere Informationen BHIS! Bad Homburger Infoshow unter 👉🏼http://www.dieBadHomburger.deund auf Facebook unter 👉🏼http://facebook.dieBadHomburger.deund auf Instagram unter 👉🏼https://www.instagram.com/badhomburgersowie twitter unter 👉🏼https://twitter.com/BadHomburger.
Es ist wieder soweit! Heute wird der… 25.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Es ist wieder soweit! Heute wird der Weihnachtsmarkt in Darmstadt eröffnet. Aus diesem Anlass haben wir die Volkskundliche Sammlung des #hlmd nach weihnachtlichen Objekten durchsucht. Dabei haben wir zwei kuriose Stücke gefunden! Auf dem Foto sehen Sie »Nikola« und »Niklas«. Es handelt sich um zwei Gipsabgüsse von Schokoladenhohlformen, welche mit Staniolpapier umwickelt sind. Wir finden, die beiden sind richtige Stimmungsmacher in der Vorweihnachtszeit! Aus der Sammlung des HLMD: Weihnachtsfiguren aus Gips und Staniol, Inv.-Nr. H:2000-3+13; Foto: Wolfgang Fuhrmannek, HLMD
Der Herbstnebel liegt noch über Kassel, aber der … 25.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Der Herbstnebel liegt noch über Kassel, aber der Bergpark gibt schon einen Blick auf eine ganz besondere Burg frei. Ihr wisst bestimmt, welche das ist. #bergparkwilhelmshöhe #newinkassel #kassel #kasselistschön #burgen #burgenland #wandern
Ob das Schloss Bad Homburg (Staatliche Schlösser … 24.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Ob das Schloss Bad Homburg (Staatliche Schlösser und Gärten) auch in diesem Jahr wieder in voller Winterpracht erscheinen wird? Das auf einen mittelalterlichen Vorgängerbau gegründete Barockschloss mit weitläufiger Parkanlage diente nicht nur als Residenz der Landgrafen, sondern auch als Sommersitz des deutschen Kaiserhauses und waret darauf, von Euch entdecke zu werden! #entdecke_hessen #kulturinhessen
Ob das Schloss Bad Homburg (Staatliche Schlösser … 24.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Ob das Schloss Bad Homburg (Staatliche Schlösser und Gärten) auch in diesem Jahr wieder in voller Winterpracht erscheinen wird? Das auf einen mittelalterlichen Vorgängerbau gegründete Barockschloss mit weitläufiger Parkanlage diente nicht nur als Residenz der Landgrafen, sondern auch als Sommersitz des deutschen Kaiserhauses und waret darauf, von Euch entdecke zu werden! #entdecke_hessen #kulturinhessen
Die 25 von @ottmarhoerl kunstvoll geschaffenen… 24.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Die 25 von @ottmarhoerl kunstvoll geschaffenen Replikenbrüder unseres Keltenfürsten schauen in die Metropole und freuen sich auf Besucher, die sich in den Bann unseres mystischen Glaubergs ziehen lassen. Diese Wahnsinnsaufnahme hat heute morgen @mikepaulfoto für uns eingefangen! Der 🔨! Danke dafür! Und es folgen in den nächsten Tagen weitere geniale Lichtmomente dieses Sonnenaufgangs 😍 - - - - - - #mystischersonnenaufgang #keltenwelt #instagramable #keltenmythos #visitrhinemain #deutschlandkarte #entdecke_hessen #visithessen #visitwetterau #visitoberhessen #meinewetterau #keltenbistro
#träumweiter 0049 – Künstler Boicut in Kassel 24.11.2019 | Kultur-in-Hessen
Boicut erkundet Kassel von der bunten Seite. Das UNESCO-Welterbe Bergpark Wilhelmshöhe beeindruckt ihn mit Naturtönen und einer bemerkenswerten Aussicht über...
ENTDECKE DEIN HESSEN: PROPSTEI JOHANNESBERG,… 23.11.2019 | Kultur-in-Hessen
ENTDECKE DEIN HESSEN: PROPSTEI JOHANNESBERG, FULDA Die schlossartigen Gebäude und Gärten der Propstei Johannesberg künden von der mächtigen Stellung der Kirche in Fulda. Die Anlage wurde im 18. Jahrhundert von einem italienischen Baumeister maßgeblich erweitert. 1.000 Jahre zuvor war sie als Benediktiner-Kloster von dem Gelehrten Rabanus Maurus gegründet worden. https://www.kultur-in-hessen.de/orte/propstei-johannesberg-fulda

Bei Twitter teilen?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks Twitter weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Twitter teilen

Bei Facebook teilen?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks Facebook weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Facebook teilen

Bereit für Facebook?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks Facebook weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zu Facebook

Bereit für Youtube?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks YouTube weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zu Youtube

Bereit für Instagram?

Mit dem Anklicken dieses Links verlassen Sie die Webseite Kultur in Hessen und werden auf das Internet-Angebot des Netzwerks Instagram weitergeleitet. Bitte beachten Sie, dass dabei persönliche Daten übermittelt werden.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zu Instagram